Wie voll sollte ich meine Festplatte werden lassen?

Es gibt keine genaue Zahl dafür, wie viele Gigabyte Festplattenspeicher für eine optimale Computerleistung unberührt bleiben sollen. Der Speicherplatz, den Sie leer lassen sollten, hängt von der Kapazität Ihres Laufwerks und dem verwendeten Laufwerkstyp ab. Ein Solid-State-Laufwerk hat andere Anforderungen als ein herkömmliches Festplattenlaufwerk. Ältere oder langsamere Festplatten müssen möglicherweise mehr freien Speicherplatz bereitstellen als neuere, schnellere Festplatten.

Empfohlener freier Speicherplatz

Wenn Sie bei einer Festplatte zwischen 10 und 15 Prozent Ihres Laufwerks leer lassen, bleibt ausreichend Platz für virtuellen Speicher und temporäre Dateien. Ältere Laufwerke mit geringerer Kapazität als moderne Laufwerke benötigen möglicherweise etwas mehr zusätzlichen Platz für eine bessere Leistung. Für eine SSD ist die Empfehlung höher - etwa 25 Prozent.

Freier Speicherplatz und Leistung

Computer neigen dazu, langsamer zu werden, wenn die Festplatte voll ist. Einiges davon hängt nicht mit der Festplatte zusammen. Mit zunehmendem Alter geraten Betriebssysteme mit zusätzlichen Programmen und Dateien ins Stocken, die den Computer verlangsamen. Festplatten benötigen jedoch leeren Speicherplatz für den virtuellen Speicher. Wenn Ihr RAM voll ist, wird auf Ihrer Festplatte eine Datei für die Überlaufaufgaben erstellt. Wenn dafür kein Speicherplatz verfügbar ist, wird der Computer möglicherweise drastisch langsamer. Eine SSD verfügt über eine zusätzliche Schicht, die an freien Speicherplatz und Geschwindigkeit gebunden ist. Wenn eine SSD leere Blöcke hat, schreibt der Computer schnell in diese Blöcke. Wenn Ihre SSD fast voll ist, muss das Programm teilweise leere Blöcke finden, was länger dauert.

Tipps zum Löschen des Festplattenspeichers

Wenn Ihr Laufwerk voll und Ihr Computer träge ist, kann das Problem möglicherweise behoben werden, indem Sie mehr Platz auf dem Laufwerk schaffen. Entfernen Sie alle Dateien, die Sie nicht mehr verwenden. Wenn Sie über eine große Sammlung von Musik, Filmen oder Fotos verfügen, sollten Sie diese zur Sicherung auf ein externes Laufwerk oder eine DVD verschieben. Windows enthält ein Tool namens "Datenträgerbereinigung", das Ihren Computer durchläuft und unnötige Dateien wie temporäre Internetdateien entfernt. Entfernen Sie alle Programme, die Sie nicht verwenden. Die Defragmentierung verbessert auch die Leistung einiger Laufwerke.

Defragmentierung

Bei mechanischen Laufwerken wird die Fragmentierung problematischer, wenn das Laufwerk sehr voll wird. Die FAT- und NTFS-Dateisysteme verteilen Dateien im Laufe der Zeit auf mehrere verschiedene Sektoren auf der Festplatte, z. B. wenn Sie ein Dokument ändern oder Software installieren und entfernen. Dies führt zu einer Fragmentierung. Die Defragmentierung wird häufig empfohlen, um Festplattenprobleme zu lösen. Sie ist jedoch nur erforderlich, wenn Ihre Festplatte extrem langsam und stark fragmentiert ist. Defragmentieren Sie niemals ein Solid-State-Laufwerk. Aufgrund der Art und Weise, wie sie Informationen lesen, erleiden SSDs nicht den Geschwindigkeitsverlust, den mechanische Laufwerke durch Fragmentierung verursachen. Darüber hinaus verkürzt die Defragmentierung die Lebensdauer des Laufwerks, indem unnötige Schreibvorgänge auf die Festplatte ausgeführt werden.