Wie man Geschenkkörbe von zu Hause aus verkauft, um Gewinn zu machen

Geschenkkörbe sind oft das perfekte Geschenk, da sie eine Sammlung von Artikeln enthalten, die auf den individuellen Geschmack des Empfängers zugeschnitten sind. Zum Beispiel kann ein Geschenkkorb voller Backwaren einem College-Studenten einen Vorgeschmack auf sein Zuhause geben, während ein Weinliebhaber wahrscheinlich einen Korb voller gereifter Käsesorten und Gourmet-Cracker als Ergänzung zu einer schönen Flasche Wein zu schätzen weiß. Wenn Sie gerne Geschenkkörbe herstellen, haben Sie möglicherweise nur das Gewinnrezept in der Hand.

1

Erstellen Sie einen Geschäftsplan, der Ihre Geschäftsidee erklärt. Wenn Sie sich auf nur eine Art von Geschenkkorb spezialisieren möchten, sollte dies in Ihrem Plan angegeben werden. Beachten Sie auch die unterschiedlich großen Geschenkkörbe, die Sie anbieten möchten und zu welchen Preisen. Listen Sie Ihre Start- und Betriebskosten auf. Glücklicherweise sind diese relativ niedrig, da Sie von zu Hause aus arbeiten können, sodass Sie meistens nur für Verbrauchsmaterial und Marketing bezahlen müssen. Auf der Gift Basket Business-Website wird empfohlen, vorverpackte Lebensmittel wie Brezeln, Pommes und Dips zu verwenden, die lange Zeit frisch bleiben. Dies stellt sicher, dass Sie keine Gegenstände durch Verderb verlieren, was Ihre Gewinne verringert. Ein Aufschlag von 100 Prozent von dem, was Sie für Lieferungen bezahlen, ist angemessen, wenn Sie Ihre Preise festlegen, da dies den Zeit- und Arbeitsaufwand für die Montage des Warenkorbs berücksichtigt.

2

Holen Sie sich die erforderlichen Geschäftslizenzen. Der Prozess und die Gebühren hierfür variieren von Ort zu Ort. Wenden Sie sich daher an Ihre Regierungsbüros in der Stadt oder im Landkreis, um weitere Informationen zu erhalten. Möglicherweise benötigen Sie eine Lizenz, auch wenn Sie Ihr Geschenkkorbgeschäft vollständig von zu Hause und vom Internet aus betreiben.

3

Verbrauchsmaterial kaufen. Dazu gehören Geschenkkörbe, Zellophan und Bänder. Berücksichtigen Sie jedoch alles, was Sie sonst noch benötigen, wie Füllmaterial für Ihre Körbe, einen Tischschneider, um das Schneiden großer Zellophanblätter zu vereinfachen, Karton und Etiketten. Der Kauf von Artikeln in loser Schüttung kann Ihnen helfen, Einsparungen am vorderen Ende und höhere Gewinne am hinteren Ende zu erzielen, sobald Sie Ihre Geschenkkörbe verkaufen. Wenn Sie Beziehungen zu Anbietern aufbauen und versprechen, jeden Monat bestimmte Mengen zu kaufen, können Sie Hebel einsparen, um Vorräte zu sparen, wodurch Sie maximale Gewinne erzielen.

4

Erstellen Sie Inventar, das Sie schnell umdrehen und verkaufen können. Dies umfasst Körbe in verschiedenen Größen und für verschiedene Geschmäcker und Zielgruppen. Auf diese Weise werden Sie nicht überschwemmt, wenn Bestellungen eingehen. Wenn Ihre Körbe jedoch verderbliche Güter enthalten, vermeiden Sie dies, da Sie nicht wissen, wie lange es dauern wird, bis das Geschäft beginnt. Sie möchten kein Geld verlieren, wenn Lebensmittel schlecht werden.

5

Eine Website erstellen. Auf diese Weise können potenzielle Kunden Sie finden und mehr über Ihre Geschenkkörbe erfahren. Erklären Sie, warum Ihre Körbe die perfekten Geschenke sind. Fügen Sie Fotos der tatsächlichen Geschenkkörbe sowie Preisinformationen (und ggf. Versandpreise) bei. Beachten Sie, wie lange es normalerweise dauert, bis sie ankommen. Geben Sie Ihre Kontaktinformationen an, damit Personen Sie erreichen können, wenn sie Fragen haben oder telefonisch Bestellungen aufgeben möchten. Geben Sie jedoch auch eine Methode an, mit der Personen Bestellungen über Ihre Website aufgeben können.

6

Bewerben Sie Ihr Geschenkkorbgeschäft. Anzeigen in lokalen Zeitungen und Zeitschriften sind gute Ausgangspunkte. Hören Sie hier jedoch nicht auf. Zeitschriften für Frauen und Hausfrauen können ebenfalls Kunden hervorbringen. Senden Sie Unternehmen Werbeflyer, da sie manchmal Geschenkkörbe für Führungskräfte und Großkunden kaufen. Erwägen Sie, großen Unternehmen Rabatte auf Großbestellungen anzubieten, um ihr Geschäft zu betreiben. Bieten Sie gemeinnützigen Organisationen kostenlose Geschenkkörbe an, die sie bei Wohltätigkeitsveranstaltungen versteigern können, um den Namen Ihres Unternehmens bekannt zu machen.