Wie funktioniert ein CPU-Lüfter?

Die CPU ist das Gehirn eines jeden Computersystems und verarbeitet jede Sekunde Millionen von Berechnungen. All diese Computerleistung erzeugt jedoch Wärme - genug, um die empfindliche Elektronik zu deaktivieren. Ein CPU-Lüfter ist erforderlich, um diese Wärme abzuleiten. Die Wartung der Kühlsysteme Ihrer Computer kann deren Lebensdauer verlängern und das Risiko einer Beschädigung wichtiger Geschäftssysteme verringern.

Konvektion

Das thermodynamische Grundprinzip der CPU-Kühlung ist die Konvektion. Ein heißes Objekt überträgt einen Teil dieser Wärme an die Luftmoleküle in der Nähe seiner Oberfläche und kühlt dabei leicht ab. Wenn sich die Luft bewegt, schweben diese erhitzten Moleküle weg, sodass kühlere Luft sie ersetzen und mehr Wärme absorbieren kann. Die Verwendung eines Lüfters zwingt die Luft, sich zu bewegen, wodurch ein konstanter Strom kühlerer Luft bereitgestellt wird, um die Wärme vom Objekt zu absorbieren und die Abkühlgeschwindigkeit erheblich zu erhöhen.

Temperatur fällt

Aufgrund der hohen Temperaturen, die diese Chips erreichen können, reicht es nicht aus, nur Luft über eine CPU zu leiten, um sie zu kühlen. Ein Kühlkörper ist ein Block aus Aluminium oder einem anderen Metall, der zur Wärmeleitung ausgelegt ist. Der Boden des Kühlkörpers ist flach, um einen maximalen Kontakt mit der CPU zu ermöglichen, und die Oberseite enthält eine Reihe schmaler Rippen mit Luftkanälen dazwischen. Dies vergrößert die für die konvektive Kühlung verfügbare Oberfläche erheblich und erhöht die Wärmemenge, die der CPU-Lüfter abgeben kann, wenn er Luft durch diese Kanäle bläst.

Unterschiedliche Geschwindigkeit

Die meisten modernen CPU-Lüfter verfügen über eine variable Drehzahlregelung. Sensoren im Motherboard überwachen die CPU-Temperatur während des Betriebs des Computers und weisen den Lüfter an, je nach Aktivität und Last zu beschleunigen oder zu verlangsamen. Je nach Hersteller Ihrer CPU und Ihres Kühlers stoppt der Lüfter möglicherweise im Leerlauf und dreht sich nur bei intensiven Berechnungen. Sie sollten hören, wie sich Ihr Lüfter dreht, wenn Sie grafisch intensive Programme wie computergestützte Designtools oder Video-Rendering-Programme ausführen. Wenn Sie einen CPU-Lüfter mit hoher Geschwindigkeit laufen hören, während der Computer weniger intensive Aufgaben wie Tabellenkalkulationen oder Textverarbeitung ausführt, kann dies auf ein Problem oder eine unerwünschte Malware hinweisen, die auf Ihrem System ausgeführt wird.

Kühlleistung

Sie können Ihren CPU-Lüfter mit maximaler Effizienz arbeiten lassen, indem Sie einige Schritte ausführen. Sie sollten Ihren Lüfter und Kühlkörper regelmäßig mit einem Druckluftstaubtuch reinigen, um Ablagerungen zu vermeiden, die Wärme einfangen und Lüftermotoren und -lager beschädigen können. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Computer ausschalten und einige Minuten lang abkühlen lassen, bevor Sie ihn abstauben. Sie sollten auch versuchen, den Luftstrom durch Computergehäuse zu maximieren, indem Sie sicherstellen, dass die Einlässe und Lüftungsöffnungen frei und ungehindert bleiben, und Kabelgewirr im Gehäuse vermeiden, die den Luftstrom behindern könnten. Wenn Sie ein paar Minuten mit der Wartung Ihres CPU-Kühlsystems verbringen, kann dies den Unterschied zwischen der Verlängerung der Lebensdauer wertvoller Unternehmenshardware und dem frühzeitigen Austausch ausgebrannter Systeme bedeuten.