Werden Flash-Laufwerke jemals schlecht?

Alle USB-Sticks werden irgendwann kaputt gehen, da ihre internen Speicherchips nur eine begrenzte Anzahl von Malen verwendet werden können. Die maximale Anzahl von Lese- und Schreibinstanzen wird jedoch auf keinem Gerät bei normaler Verwendung erreicht. Da jede andere Komponente auf USB-Sticks fehleranfällig sein kann, fällt wahrscheinlich ein weiterer wichtiger Teil des Geräts aus, lange bevor der Speicher aufgrund einer Überbeanspruchung ausfällt.

Fehler beim Auswerfen und Einhängen

Es gibt einen Grund, warum Ihr Computer Ihnen empfiehlt, ein USB-Flash-Laufwerk vor dem Entfernen ordnungsgemäß auszuwerfen oder zu entfernen: Andernfalls kann das Gerät beschädigt werden. Das Laufwerk kommuniziert ständig mit dem Computer, während es verbunden ist, und die Befehle zum Auswerfen oder Entfernen deaktivieren diese Aktivität auf dem Flash-Laufwerk, um zu verhindern, dass es beim Trennen der Verbindung unterbrochen wird. Wenn Sie das Gerät nicht ordnungsgemäß entfernen, besteht die Möglichkeit, dass der Speicher beschädigt wird oder ein elektrisches Problem eine wichtige Komponente beschädigt.

Verbindungskomponentenfehler

In einem USB-Flash-Laufwerk befinden sich zwei wichtige Teile, die für die Kommunikation mit einem Computer erforderlich sind: der Metallstecker und die Lötpunkte, die den Stecker mit der Geräteplatine verbinden. Die Steckverbinderteile können durch regelmäßigen Verschleiß oder durch stumpfe Kraft beschädigt werden. Wenn die Lötpunkte schlecht werden, können sie häufig repariert werden. Wenn der Stecker beschädigt ist, kann er entfernt und durch einen funktionierenden ersetzt werden. Wenn der Anschluss defekt ist, kann der Computer das USB-Gerät nicht erkennen und lässt sich nicht einschalten.

Ausfall elektrischer Komponenten

Neben dem Hosting des Flash-Speichers verfügt die interne Karte auch über elektronische Regelteile, darunter einen Kondensator, einen Widerstand und einen Oszillator, die alle für die Funktion des Geräts erforderlich sind. Ein starker Stromstoß oder Kurzschluss kann dazu führen, dass Teile auf der Platine brechen. Das USB-Flash-Laufwerk benötigt alle Platinenkomponenten, um ordnungsgemäß zu funktionieren.

NAND-Speicherfehler

Für den Fall, dass ein USB-Flash-Laufwerk nicht durch Umgebungsfaktoren oder interne Komponentenausfälle zerstört wird, wird das Gerät möglicherweise immer noch defekt, wenn es genügend oft beschrieben und gelesen wird. USB-Sticks eignen sich jedoch in der Regel für eine Lese- und Schreiblebensdauer von über hunderttausend. Daher kann es Jahre dauern, bis der Zugriff auf ein Flash-Laufwerk so oft erfolgt, bis es beschädigt ist. Möglicherweise ist das Flash-Laufwerk veraltet oder in den Ruhestand versetzt, lange bevor es ausreichend genutzt wurde, um das Lese- und Schreibpotential des Speichers zu maximieren.