Was ist eine autonome Arbeitsgruppe?

Ähnlich wie eine Person mit Autonomie bei der Arbeit ist eine autonome Arbeitsgruppe ein Team von Mitarbeitern, denen Autonomie oder Unabhängigkeit über die Arbeit innerhalb einer Organisation gewährt wird. Diese Autonomie umfasst unabhängige Entscheidungen in Bezug auf eine bestimmte Arbeitsfunktion, ein bestimmtes Projekt oder einen bestimmten Job sowie die unabhängige Freiheit, einzelnen Mitgliedern bestimmte Aufgaben innerhalb der Gruppe zuzuweisen.

Wesentliches

Autonome Arbeitsgruppen haben in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis ins 21. Jahrhundert zunehmend an Bedeutung gewonnen. Dies geschah in Verbindung mit den Bemühungen vieler Organisationen, schlanker zu werden und Redundanzen im Management auf mittlerer Ebene zu beseitigen. Arbeitsgruppen wurden die Verantwortung und Kontrolle über bestimmte Aufgaben innerhalb von Organisationen übertragen und die Freiheit eingeräumt, Entscheidungen zu treffen, die letztendlich zu den günstigsten Ergebnissen bei diesen Aufgaben führen. Die Autonomie geht im Allgemeinen mit völliger Unabhängigkeit in der Tätigkeit einher, abgesehen von der Überwachung und Bewertung durch einen Vorgesetzten oder Teamleiter.

Vorteile

Der allgemeine Zweck der Verwendung autonomer Arbeitsgruppen besteht darin, dass mehrere Personen, die gemeinsam auf eine gemeinsame Aufgabe oder ein gemeinsames Projektziel hinarbeiten, in der Regel umfassendere und stärkere Ideen entwickeln sollten als eine Person, die alleine arbeitet. Weitere Vorteile autonomer Arbeitsgruppen können die Aufteilung von Verantwortlichkeiten, integrierte Unterstützungsmechanismen für Mitarbeiter, bessere Gesamtideen und -ergebnisse, kreativer Austausch sowie ein Gefühl der Zugehörigkeit und Wichtigkeit sein - all dies sind wichtige Elemente der Mitarbeitermotivation am Arbeitsplatz.

Nachteile

Trotz ihrer Verbreitung sind autonome Arbeitsgruppen nicht völlig frei von potenziellen Herausforderungen oder Nachteilen. Bei völliger Unabhängigkeit können Arbeitsgruppenmitglieder die Gelegenheit nutzen, in moderatem Tempo zu arbeiten. Zusätzlich können interne Kämpfe stattfinden, bei denen Gruppenmitglieder um die maßgebliche Kontrolle kämpfen. Widerstand gegen Veränderungen ist auch ein erheblicher potenzieller Nachteil, da autonome Arbeitsgruppenmitglieder häufig eher Änderungen der Unternehmenspolitik oder neue Verantwortungszuweisungen widerstehen.

Kommunikation

Fortschritte in der Kommunikationstechnologie haben die Natur der autonomen Arbeitsgruppe im frühen 21. Jahrhundert verändert. Tatsächlich funktioniert die Arbeitsgruppe aufgrund der Möglichkeiten zur elektronischen Kommunikation möglicherweise nicht einmal innerhalb desselben physischen Büroraums. Einige Unternehmen haben Mitarbeiter im ganzen Land oder auf der ganzen Welt mithilfe elektronischer Kommunikationsgeräte miteinander verbunden. Dies kann es Mitarbeitern mit ähnlichem oder ergänzendem Fachwissen ermöglichen, je nach Team, trotz physischer Distanz zusammenzuarbeiten.