Was ist AOCI-Buchhaltung?

Das kumulierte sonstige Gesamtergebnis (AOCI) kumuliert das sonstige Gesamtergebnis (OCI), das nicht realisierte und realisierte Gewinne und Verluste aus bestimmten Transaktionen erfasst. Nicht realisiert bedeutet Papiergewinne und -verluste, die normalerweise nicht Teil der Berechnung des Nettoeinkommens eines kleinen Unternehmens sind. Das kumulierte sonstige Ergebnis ist Teil des Eigenkapitals der Bilanz, während das sonstige Ergebnis und das Nettoergebnis Teil der Gewinn- und Verlustrechnung sind.

Nettoeinkommen

Das Nettoergebnis entspricht dem Umsatz abzüglich der Aufwendungen. Der Umsatz umfasst Produktverkäufe und Serviceerlöse. Die Aufwendungen umfassen Rohstoff- und Arbeitskosten, Marketingkosten, realisierte Gewinne und Verluste aus dem Verkauf von Vermögenswerten, Zinsaufwendungen und Ertragsteuern. Die Ergebnisse aus aufgegebenen Geschäftsbereichen sowie Gewinne oder Verluste aus außerordentlichen Posten - wie einem Brand oder einer Überschwemmung - sind ebenfalls Teil des Nettoergebnisses. Wenn beispielsweise der Jahresumsatz eines Unternehmens 50,000 USD beträgt, die Kosten der verkauften Waren 10,000 USD betragen, die Marketingkosten 5,000 USD und die Verwaltungskosten 5,000 USD betragen, beträgt der Nettogewinn vor Steuern 30,000 USD (50,000 USD minus 10,000 USD minus 5,000 USD minus 5,000 USD). Unter der Annahme eines Steuersatzes von 15 Prozent beträgt der Nettogewinn nach Steuern 25,500 USD [30,000 USD multipliziert mit (1 minus 0.15)].

Sonstiges Gesamtergebnis

Die sonstigen Posten des Gesamtergebnisses umfassen nicht realisierte Gewinne und Verluste aus Währungsumrechnungen, Änderungen des Marktwerts von Wertpapieren sowie nicht realisierte Gewinne und Verluste aus derivativen Instrumenten. Kleine Unternehmen können diese Posten nach Steuern melden. Wenn beispielsweise die Währungsumrechnungsgewinne eines Unternehmens 10,000 USD und der Steuersatz 15 Prozent betragen, betragen die Nettowährungsumrechnungsgewinne 8,500 USD [10,000 USD multipliziert mit (1 minus 0.15)]. Wenn dem Unternehmen nicht realisierte Verluste nach Steuern in Höhe von 5,000 USD aus Wertpapieren nach Steuern entstehen, beträgt das sonstige Gesamtergebnis 3,500 USD (8,500 USD minus 5,000 USD).

Kumuliertes sonstiges Gesamtergebnis

Das kumulierte sonstige Gesamtergebnis wird in der Regel im Eigenkapital der Bilanz unter den Gewinnrücklagen ausgewiesen, die das Nettoergebnis kumulieren. Der Anfangssaldo des kumulierten sonstigen Ergebnisses zuzüglich des sonstigen während des Berichtszeitraums erfassten Gesamtergebnisses entspricht dem endenden kumulierten sonstigen Ergebnis. Wenn der kumulierte sonstige Gesamtertragssaldo zu Jahresbeginn 20,000 USD beträgt, beträgt der Endsaldo für das Jahr 23,500 USD (20,000 USD plus 3,500 USD). Wenn das sonstige Gesamtergebnis ein negativer Betrag ist, was bedeutet, dass es sich tatsächlich um einen Verlust handelt, ist der Endsaldo des kumulierten sonstigen Gesamtergebnisses der Anfangssaldo abzüglich des sonstigen Gesamtergebnisses.

Gesamteinkommen

Das Gesamtergebnis entspricht dem Nettoergebnis zuzüglich des sonstigen Ergebnisses. Ein kleines Unternehmen kann diesen Betrag in seiner Gewinn- und Verlustrechnung oder in einer separaten Gesamtergebnisrechnung ausweisen. Um das Beispiel abzuschließen, beträgt das Gesamtergebnis 29,000 USD (25,500 USD plus 3,500 USD).