Was bedeutet es, wenn der Internet Explorer weiterhin geschlossen bleibt und nicht geöffnet bleibt?

Wenn der Internet Explorer regelmäßig abstürzt, kann dies auf eine Malware-Infektion oder ein Problem mit den Einstellungen des Browsers hinweisen. Wenn Sie den Browser kürzlich nicht aktualisiert haben, versucht Internet Explorer möglicherweise, mit inkompatiblen Protokollen auf Websites zuzugreifen. Internet Explorer-Add-Ons können ebenso wie die Software-Rendering-Optionen in Internet Explorer mit den Browsereinstellungen in Konflikt stehen.

Wenig Speicher

Microsoft empfiehlt, den Computer neu zu starten, um den Arbeitsspeicher Ihres Computers zu löschen, bevor Sie Fehler im Internet Explorer beheben. Ihr Computer verfügt möglicherweise nicht über den Speicher, um mehrere Programme gleichzeitig auszuführen, und zu wenig Speicher oder beschädigte Systemdateien können Sie möglicherweise daran hindern, den Internet Explorer zu öffnen. Starten Sie Ihren Computer neu und öffnen Sie nur den Internet Explorer, um das Surfen erneut zu testen.

Alte Software

Treiber, Software, mit der Internet Explorer verschiedene Funktionen ausführen kann, können beschädigt werden und zum Absturz von Internet Explorer führen. Alte Textdateien können auch den Browser verlangsamen oder andere Funktionen beeinträchtigen. Führen Sie immer die neueste Version von Internet Explorer aus. Besuchen Sie die Download-Seite von Internet Explorer (Link in Ressourcen), um sicherzustellen, dass Sie die neueste kompatible Version ausführen. Wenn nicht, laden Sie die neueste Version herunter und befolgen Sie die Installationsanweisungen auf dem Bildschirm.

Wenn Sie die neueste Version ausführen, führen Sie Windows Update aus, um die neuesten Updates zu installieren, indem Sie von der rechten Seite des Bildschirms nach innen wischen und auf "Suchen" klicken. Geben Sie "Update" (ohne Anführungszeichen) in das Suchfeld ein. Klicken Sie auf "Einstellungen" und dann auf "Nach Updates suchen". Befolgen Sie die Anweisungen zum Herunterladen und Installieren von Windows-Updates.

Browser-Add-ons

Add-Ons sind Software-Teile, mit denen Sie verschiedene Online-Funktionen ausführen können, z. B. Spiele spielen oder Videos ansehen. Alte oder beschädigte Add-Ons können dazu führen, dass Internet Explorer langsamer wird oder sogar abstürzt, insbesondere wenn mehrere gleichzeitig ausgeführt werden. Um zu überprüfen, ob Add-Ons zum Absturz von Internet Explorer führen, klicken Sie auf das Kettenradsymbol und auf die Schaltfläche "Add-Ons verwalten". Klicken Sie im Abschnitt Anzeigen des Menüs auf die Option "Alle Add-Ons". Klicken Sie auf jedes Add-On, wählen Sie "Deaktivieren" und starten Sie den Internet Explorer neu. Aktivieren Sie jeweils ein Add-On, um festzustellen, welches den Absturz verursacht.

Hardware-Beschleunigung

Die Hardwarebeschleunigung ist ein Prozess, bei dem Internet Explorer auf den Grafikprozessor oder die GPU Ihres Computers zugreift, um das Laden von Grafiken zu beschleunigen. Beispielsweise kann es Ihre GPU verwenden, wenn Sie Videospiele spielen oder Streaming-Videos online ansehen. Es kann jedoch auch Anzeigeprobleme verursachen und zum Absturz des Internet Explorers führen. Um die Hardwarebeschleunigung zu deaktivieren, klicken Sie auf das Kettenradsymbol und wählen Sie "Internetoptionen". Klicken Sie auf den Bereich "Erweitert" und wählen Sie "Software-Rendering anstelle von GPU-Rendering verwenden". Klicken Sie auf "OK" und starten Sie den Internet Explorer neu.

Malware

Schädliche Software kann dazu führen, dass Internet Explorer unerwartet abstürzt oder wiederholt abstürzt. Malware wird häufig neben anderen normalen Dateien auf Ihrem Computer installiert. Scannen Sie Ihren Computer mit Antivirensoftware, um Malware zu entfernen, da dies zu größeren Problemen mit Ihrem Betriebssystem führen kann. Obwohl andere Lösungen wie das Aktualisieren auf die neueste Version von Internet Explorer möglicherweise die Absturzprobleme behoben haben, ist es am sichersten, Antivirensoftware auszuführen, um sicherzustellen, dass Ihr System frei von Malware ist.