So stellen Sie eine gesperrte Word-Datei wieder her

Mit der Word-Software von Microsoft können Sie die Bearbeitung bestimmter Dokumente mit einem Kennwort sperren. Diese Funktion soll wichtige Dokumente vor Änderungen schützen. Sie kann jedoch nach hinten losgehen, wenn ein Client Ihnen unwissentlich eine Datei sendet, die Sie nicht bearbeiten können, oder wenn Sie Dokumente von einem ehemaligen Mitarbeiter erben und keine eigenen Änderungen vornehmen können. Die Sperre von Word ist jedoch nicht narrensicher, und der Vorgang des Aufbrechens ist relativ unkompliziert.

1

Öffnen Sie das Dokument in Microsoft Word.

2

Klicken Sie auf "Datei" und wählen Sie "Speichern unter". Wählen Sie "Rich Text Format" aus der Dropdown-Liste "Format" und speichern Sie das Dokument auf dem Desktop.

3

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das neue Dokument auf Ihrem Desktop und wählen Sie "Öffnen mit". Wählen Sie "Editor".

4

Suchen Sie im Texteditor nach dem Wert "passwordhash". Sie können "Strg-F" verwenden, um diesen Vorgang zu vereinfachen. Wenn Sie den Eintrag gefunden haben, löschen Sie alles nach "passwordhash" bis zur schließenden "}" Klammer.

5

Speichern Sie die Änderungen und schließen Sie den Editor. Öffnen Sie das Dokument erneut mit Microsoft Word.

6

Klicken Sie auf "Überprüfen" und dann auf "Schützen" und wählen Sie "Bearbeitung einschränken". Klicken Sie auf "Schutz beenden", um das Dokument zu entsperren. Zum Abschluss erneut als Word-Dokument speichern.