So starten Sie ein Babynahrungsgeschäft

Eltern, die sich für biologisches Leben interessieren oder sich Gedanken über Konservierungsstoffe machen, wählen sehr selektiv die beste Marke für Babynahrung für ihr Kind aus. Profitieren Sie von diesem wachsenden Markt, indem Sie eine natürliche Alternative zu herkömmlichen Babynahrungsoptionen anbieten. Diese Branche bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Ihren eigenen Ersparnissen klein anzufangen und nur dann zu expandieren, wenn Sie Ihr Unternehmen gegründet oder einen Stammkundenstamm aufgebaut haben.

1

Erforschen Sie den lokalen Markt. Besuchen Sie lokale Lebensmittelhändler und Bauernmärkte, um mehr über andere Babynahrungskonkurrenten in Ihrer Nähe zu erfahren. Besuchen Sie Lebensmittelhändler, Naturkosthändler und Lebensmittelhändler, um unkonventionellere Babynahrungsoptionen zu finden. Beachten Sie die Zutaten, Unternehmensvisionen, Wohltätigkeitsorganisationen oder Anliegen, die mit jeder Marke und jedem Logo verbunden sind. Verwenden Sie diese Daten, wenn Sie Ihr eigenes Logo, Ihre eigene Vision und Ihre eigene Marke entwickeln.

2

Wenden Sie sich an Ihr Gesundheitsamt, um eine Genehmigung für den Lebensmittelhändler oder eine Herstellungserlaubnis zu erhalten und die Regeln für die hausgemachte Lebensmittelindustrie zu erfahren. Lesen Sie die Informationen der US-amerikanischen Food and Drug Administration zu Kennzeichnungs- und Ernährungsanforderungen.

3

Entwickeln Sie Ihr Logo, Ihre Vision und Ihre Marke. Einige Ideen beinhalten die Zusammenarbeit mit einer lokalen oder nationalen Wohltätigkeitsorganisation, die gezielte Anwerbung lokaler Befürworter durch den Kauf all Ihres Obsts und Gemüses von lokalen Biobauern oder den Kauf von recycelten Glasbehältern und Verpackungsmaterialien für Ihre Lebensmittel. Erstellen Sie einen cleveren Namen für Ihr Unternehmen, der Ihr Engagement für ein natürliches Leben darstellt. Registrieren Sie dann Ihr Unternehmen im Büro Ihres Bezirksschreibers.

4

Entwickeln Sie durch eine Kombination aus Dämpfen, Braten und Pürieren gesunde, natürliche Babynahrungsrezepte, die frei von Konservierungsstoffen, Zucker, Salz, Füllstoffen und künstlichen Farbstoffen sind. Denk mal von einer anderen Sicht. Kombinieren Sie Obst, Gewürze, Pasta und Gemüse, um einzigartige Aromen zu kreieren. Während Babys hervorragende Testpersonen sind, sind es auch Eltern. Testen Sie Ihre Rezepte an Freunden mit Kindern, um Feedback zu erhalten. Denken Sie daran, dass das Aussehen alles ist. Helle, lebendige Babynahrung, die frisch aussieht, ist viel ansprechender. Nehmen Sie an einem Kurs zur Herstellung von Babynahrung teil.

5

Mieten Sie Platz in einer lizenzierten Küche, um Ihr Essen zuzubereiten und zu verpacken. Die meisten Staaten verbieten oder regulieren Lebensmittel, die zu Hause für den gewerblichen Gebrauch hergestellt werden, streng. Wenden Sie sich bezüglich der Anmietung von Flächen an lokale Caterer, Kirchen und Gemeindezentren. Senden Sie die fertigen Produkte an eine Einrichtung zur Prüfung der Haltbarkeit.

6

Kaufen Sie Ihre Verpackungsmaterialien. Wählen Sie Ihre Babynahrungsgläser aus und erstellen Sie Ihre Babyetiketten, die alle Wohltätigkeitsorganisationen, mit denen Sie in Verbindung stehen oder für die Sie spenden, Ihre Vision und alle Zutaten der Lebensmittel enthalten.

7

Entwickeln Sie Nährwertanalyseblätter, die die Inhaltsstoffe von Markenbabynahrungsprodukten und deren Vergleich mit Ihren zeigen. Weisen Sie darauf hin, dass Ihr Produkt zwar teurer ist, Babys jedoch weniger hausgemachtes Essen konsumieren, da es keine künstlichen Füllstoffe enthält. Dies wird ein wichtiges Verkaufsargument sein. Sie sollten diese bei jeder Gelegenheit verteilen, z. B. auf Bauernmärkten, in örtlichen Lebensmittelgeschäften, in Gemeindezentren, in babyfreundlichen Fitnessstudios, in Yoga- und Pilates-Studios sowie in Babygeschäften.