So reparieren Sie den Windows-Start im Debugging-Modus

Das Windows-Betriebssystem enthält verschiedene Startoptionen zur Fehlerbehebung beim Windows-Startvorgang. Eine Fehlerbehebungsoption, der Debugging-Modus, steht Systemadministratoren und fortgeschrittenen Benutzern zur Verfügung. In diesem Modus werden begrenzte Treiber und Software geladen, um die Fehlerbehebung bei der Windows-Startroutine zu erleichtern.

1

Klicken oder tippen Sie auf das Suchsymbol in der rechten Navigationsleiste auf dem Windows-Desktop. Wenn Sie den Touchscreen anstelle der Maus verwenden, wischen Sie von der rechten Seite des Bildschirms zur Mitte, um den rechten Navigationsstreifen zu öffnen. Das Suchfenster wird geöffnet.

2

Geben Sie "Erweiterter Start" in das Suchfeld ein und klicken Sie auf das Symbol "Suchen". Die Ergebnisse der Einstellungen werden auf dem Desktop angezeigt.

3

Klicken oder tippen Sie auf den Eintrag "Erweiterte Startoptionen". Die Seite Erweiterte Startoptionen wird geöffnet.

4

Klicken oder tippen Sie auf die Schaltfläche "Jetzt neu starten" unter der Überschrift "Erweiterter Start". Eine Seite mit Neustartoptionen wird geöffnet.

5

Klicken oder tippen Sie auf die Option "Fehlerbehebung". Die Seite Optionen zur Fehlerbehebung wird geöffnet.

6

Klicken oder tippen Sie auf der Seite "Fehlerbehebungsoptionen" auf "Erweiterte Optionen". Die Seite Erweiterte Optionen wird geöffnet.

7

Klicken oder tippen Sie auf die Option "Starteinstellungen". Auf der Seite Starteinstellungen werden verschiedene Optionen zur Reparatur und Fehlerbehebung der Windows-Starteinstellungen angezeigt.

8

Klicken oder tippen Sie auf die Schaltfläche "Neustart". Überprüfen Sie den Neustart, indem Sie an der Bestätigungsaufforderung auf "Ja" klicken oder darauf tippen. Der Computer wird im Debugging-Modus neu gestartet, sodass der Administrator Treiber und Software aus dem Startvorgang entfernen kann, um Startprobleme zu identifizieren und zu beheben.