So pflegen Sie eine Internetverbindung, nachdem ein Computer in den Ruhezustand versetzt wurde

Um Energie zu sparen, deaktiviert Windows automatisch die Internetverbindung, wenn der Computer in den Ruhemodus wechselt. Diese Einstellung meldet den Computerbenutzer ab und trennt die Verbindung des Computers zum lokalen Netzwerk, wodurch Büronetzwerkanwendungen sowie regelmäßige Computeraktualisierungen und -nachrichten unterbrochen werden. Deaktivieren Sie diese Einstellung im Dienstprogramm "Energieverwaltung", um eine Verbindung aufrechtzuerhalten, während der Computer inaktiv ist.

1

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und geben Sie "Geräte-Manager" in die Suchleiste ein. Das Dialogfeld Geräte-Manager wird gestartet. (Alternativ wählen Sie "Systemsteuerung" und dann "Geräte-Manager".)

2

Klicken Sie auf den kleinen Pfeil neben "Netzwerkadapter". Klicken Sie einmal auf Ihren Adapter, um ihn hervorzuheben. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Eigenschaften" aus dem Kontextmenü.

3

Klicken Sie auf die Registerkarte "Energieverwaltung". Deaktivieren Sie das Häkchen neben "Lassen Sie den Computer dieses Gerät ausschalten, um Strom zu sparen." Klicken Sie auf die Schaltfläche "OK".