So lassen Sie Ihren Computer schneller laufen, ohne die Werkseinstellungen zurückzusetzen

Wenn es frisch aus der Verpackung war, wurde Ihr Computer wahrscheinlich mitgezippt, während Sie Programme öffnen und Vorgänge schnell ausführen, wie Sie möchten. Im Laufe der Zeit hat seine Geschwindigkeit nachgelassen und Ihr einst flotter Computer ähnelt eher einer Schnecke. Das Löschen des gesamten Objekts und das Zurücksetzen auf den Werkszustand kann den Pep wiederherstellen. Dieser Vorgang ist jedoch zeitaufwändig und erfordert die Neuinstallation aller Programme und Daten. Einige weniger intensive Schritte können dazu beitragen, die Geschwindigkeit Ihres Computers wiederherzustellen, ohne dass ein Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen erforderlich ist.

Stoppen oder entfernen Sie unnötige Programme

Jedes Programm, das Sie auf Ihrem Computer installieren, belegt Festplattenspeicher, und einige konfigurieren sich automatisch so, dass es beim Booten gestartet wird. Dies kann dazu führen, dass unnötige Programme Ihre Festplatte verstopfen und Ihre CPU oder Ihren RAM von anderen Programmen ablenken. Deinstallieren Sie Programme, die Sie nicht mehr verwenden oder die Sie benötigen, um Speicherplatz auf der Festplatte zu sparen, und suchen Sie im Startmenü nach einer Liste der Programme, die beim Booten gestartet werden. Diese Programme werden ständig im Hintergrund ausgeführt, unabhängig davon, ob Sie sie benötigen oder nicht. Deaktivieren Sie die Programme, die Sie nicht ständig ausführen müssen. (Anweisungen finden Sie unter Links in Ressourcen.)

Festplatte bereinigen

Ihre Festplatte benötigt eine bestimmte Menge an freiem Speicherplatz - normalerweise 10 Prozent der Gesamtkapazität des Laufwerks -, um als "Speicherplatz" für temporäre Dateien zu fungieren, die derzeit nicht vom RAM verwendet werden. Wenn Sie nicht genügend freien Speicherplatz auf Ihrem Laufwerk haben, wird Ihr Computer langsamer, da nicht mehr genügend Speicherplätze für diese Daten vorhanden sind. Reinigen Sie Ihre Festplatte, indem Sie nicht verwendete Programme und Dateien entfernen und regelmäßig defragmentieren. Führen Sie das Windows-Dienstprogramm "chkdsk" aus, um das Laufwerk auf Fehler zu überprüfen und Probleme zu beheben.

Alles aktualisieren

Veraltete Dateien können Kommunikationsprobleme zwischen Ihrer installierten Hardware und Software verursachen und die Reaktionszeit Ihres Computers verzögern. Halten Sie Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand und suchen Sie auf der Website Ihres Computerherstellers nach Hardwaretreiber-Updates. Überprüfen Sie die technischen Daten Ihres Computers für den installierten Arbeitsspeicher und aktualisieren Sie ihn nach Möglichkeit auf eine höhere Kapazität. Je einfacher Ihr Computer mit den installierten Komponenten kommunizieren kann, desto schneller kann er Ihre Anweisungen verarbeiten.

Führen Sie Malware Scan aus

Obwohl verschiedene unschuldige Faktoren dazu führen können, dass Ihr Computer langsamer wird, kann ein langsamer Computer auch ein infizierter Computer sein. Malware infiziert Ihr System, um Ihre Daten zu stehlen oder einfach Probleme tief in Ihren Betriebssystemdateien zu verursachen. Wenn diese versteckten Programme ausgeführt werden, wird der Arbeitsspeicher und die CPU-Leistung entlastet, sodass Ihr Computer nur schleppend ausgeführt wird. Führen Sie einen umfassenden Malware-Scan mit einem aktuellen Antivirenprogramm durch, um diese ungebetenen Schädlinge zu suchen und zu zerstören und die Geschwindigkeit Ihres Systems wiederherzustellen.