So führen Sie HP Computer im abgesicherten Modus aus

Durch das Erlernen von Methoden zur internen Fehlerbehebung bei Computern im Gegensatz zur Einstellung eines IT-Experten können Sie Zeit und Geld für Ihr Unternehmen sparen. Das Starten eines Computers im abgesicherten Modus ist eine gängige Fehlerbehebungstechnik, mit deren Hilfe problematische Software oder Hardware lokalisiert werden kann, da der PC nur mit den erforderlichen grundlegenden Dateien und Diensten ausgeführt wird. Sie können einen HP Computer im abgesicherten Modus auf zwei Arten ausführen: beim Starten oder nachdem er bereits ausgeführt wird.

Starten Sie im abgesicherten Modus

1

Schalte den Computer ein.

2

Tippen Sie kontinuierlich auf die Taste "F8" in der oberen Reihe der Tastatur, sobald der Computer hochfährt.

3

Drücken Sie die Cursortaste "Ab", um "Abgesicherter Modus" auszuwählen, und drücken Sie die Eingabetaste.

Wechseln Sie in den abgesicherten Modus

1

Klicken Sie auf die Schaltfläche Start. Geben Sie "msconfig" in das Suchfeld unten im Startmenü ein. Wählen Sie "msconfig.exe" in der Ergebnisliste.

2

Wechseln Sie zur Registerkarte "Boot" des Fensters "Systemkonfiguration". Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Sicherer Start" im Abschnitt "Startoptionen". Aktivieren Sie das Optionsfeld "Minimal".

3

Klicken Sie auf "Übernehmen" und "OK". Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neustart", wenn Sie dazu aufgefordert werden. Ihr HP Computer wird im abgesicherten Modus neu gestartet.