So fügen Sie dem GIMP einen Schlagschatten hinzu

GIMP ist ein kostenloses Open-Source-Grafikprogramm mit erweiterten Funktionen, ähnlich wie teure Grafiksuiten. Mit GIMP können Sie Ihrem Text oder Ihren Grafikobjekten mehrere Blendeffekte hinzufügen, z. B. einen Schlagschatten. Dieser Effekt bietet eine dreidimensionale Illusion, die Ihren Text oder Ihre Grafiken wirklich hervorheben kann. Sie können diesen Effekt auf ausgewählte Objekte oder eine Auswahlform anwenden.

1

Öffnen Sie Ihr Grafikprojekt in GIMP.

2

Erstellen oder wählen Sie den Text oder das Objekt aus, zu dem Sie den Schlagschatteneffekt hinzufügen möchten. Alternativ können Sie die Auswahlwerkzeuge verwenden, um ein Auswahlrechteck um einen Bereich der Leinwand zu zeichnen. Die Auswahlwerkzeuge befinden sich in der ersten Zeile der Toolbox oder indem Sie oben auf "Werkzeuge" klicken und auf "Auswahlwerkzeuge" zeigen.

3

Klicken Sie auf "Filter", "Licht und Schatten" und wählen Sie "Schlagschatten".

4

Geben Sie die numerischen X- und Y-Versatzwerte in die entsprechenden Felder ein. Diese Zahlen geben die Anzahl der Pixel an, die von der oberen linken Ecke entfernt sind, in der der Schatten beginnt.

5

Geben Sie einen numerischen Wert für den Unschärferadius ein, der GIMP anweist, wie stark sich der Schatten ausbreiten soll.

6

Klicken Sie auf das Menü "Farbe" und wählen Sie eine Farbe aus.

7

Bewegen Sie den unteren Schieberegler nach links oder rechts, um die Deckkraft des Schattens zu verringern oder zu erhöhen.

8

Klicken Sie auf "OK", um den Schatten fallen zu lassen.