So formatieren Sie eine externe Festplatte mit Ubuntu

Sie können eine externe Festplatte in Ubuntu mit dem Gnome Partition Editor formatieren. Es bietet eine grafische Oberfläche zur Vereinfachung der Formatierung und Größenänderung von Festplattenpartitionen, auch auf externen Laufwerken. GParted wird standardmäßig auf den meisten Ubuntu-Systemen installiert. Wenn es noch nicht vorhanden ist, kann das Programm kostenlos heruntergeladen und installiert werden.

GParted installieren

1

Melden Sie sich mit dem Administratornamen und dem Kennwort bei Ihrer Ubuntu-Installation an.

2

Klicken Sie oben in der Menüleiste auf "Anwendungen". Wählen Sie "Zubehör" aus dem Dropdown-Menü und klicken Sie im Popup-Menü auf "Terminal".

3

Klicken Sie in den Terminalbildschirm, um den Cursor zu platzieren. Geben Sie an der Eingabeaufforderung Folgendes ein:

sudo apt-get install gparted ntfsprogs

Drücken Sie die Eingabetaste, um den grafischen Partitionseditor GParted zu installieren, falls dieser noch nicht installiert ist.

Formatieren der externen Festplatte

1

Schließen Sie Ihre externe Festplatte an und schalten Sie sie bei Bedarf ein.

2

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol für die externe Festplatte, nachdem es auf dem Desktop angezeigt wurde. Wählen Sie "Popup aushängen" aus dem Einblendmenü.

3

Klicken Sie im oberen Menü auf "System". Scrollen Sie nach unten zu "Administration" und wählen Sie "Partition Manager" aus dem Einblendmenü.

4

Klicken Sie auf der rechten Seite des "Partitionsmanagers" auf das Menü "Laufwerke". Wählen Sie Ihre externe Festplatte aus der Liste aus.

5

Wählen Sie im Hauptfenster von "Partition Manager" die externe Festplatte aus. Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie "Formatieren nach:" aus dem Menü.

6

Wählen Sie im angezeigten Menü das Dateisystem der Festplatte (ext2, ext3, NTFS, FAT32 usw.) aus. OK klicken."