So finden Sie heraus, welche Programme auf Ihrem MacBook ausgeführt werden

Sie verlieren möglicherweise den Überblick über geöffnete Programme oder Prozesse auf Ihrem Macbook, wenn Sie Anwendungen ausblenden oder mehrere Fenster stapeln. Hintergrundprozesse werden möglicherweise nach dem Schließen von Programmen noch ausgeführt, wodurch Systemstrom und Speicher verbraucht werden. Mit einem Anwendungsdienstprogramm namens Activity Monitor können Sie herausfinden, welche Programme und Prozesse ausgeführt werden. Sie können alle Programm-, Prozess- und Kernsystemfunktionen anzeigen, die sonst verborgen bleiben würden.

Activity Monitor

1

Öffnen Sie ein neues Finder-Fenster und klicken Sie auf die Option "Anwendungen" auf der linken Seite des Fensters.

2

Suchen Sie den Ordner "Dienstprogramme" und öffnen Sie ihn.

3

Doppelklicken Sie auf die Anwendung "Aktivitätsmonitor".

4

Zeigen Sie die geöffneten Prozesse auf Ihrem Macbook in der Spalte "Prozessname" an. Klicken Sie oben im Fenster "Aktivitätsmonitor" auf das Dropdown-Feld "Alle Prozesse" und wählen Sie "Fensterprozesse", um alle geöffneten Programme anzuzeigen.