So erzwingen Sie das Beenden einer App, die nicht beendet wird

Bei Computern und Mobilgeräten können Störungen auftreten - wie eingefrorene Bildschirme oder lange Ladezeiten -, wenn im Hintergrund zu viele Apps ausgeführt werden. Andere Probleme, bei denen die App nicht reagiert, können auf unvollständige Installationen oder eine Inkompatibilität mit Ihrem Betriebssystem zurückzuführen sein. Das erzwungene Beenden oder Beenden dieser problematischen Apps ist eine effektive Lösung.

Computer-Apps erzwingen

Wenn Sie einen PC verwenden, öffnen Sie das Task-Manager-Bedienfeld, indem Sie "Strg-Alt-Entf" drücken oder auf dem Startbildschirm mit dem Schlüsselwort "Task" suchen und "Task-Manager" aus der Liste der verfügbaren Optionen auswählen. Klicken Sie auf den Namen einer App und wählen Sie dann "Task beenden", um das Beenden zu erzwingen. Drücken Sie auf einem Mac auf einem beliebigen Bildschirm "Command-Option-Esc" oder wechseln Sie zum Finder, wählen Sie das Apple-Symbol oben links und wählen Sie "Beenden erzwingen" Markieren Sie von dort aus den Namen einer App und klicken Sie auf "Beenden erzwingen".

Beenden Sie das Beenden mobiler Apps

Drücken Sie auf iOS- und Android-Geräten lange auf die Home-Taste und wischen Sie dann die Vorschaukarte einer App unter iOS nach oben oder unter Android nach rechts, um das Beenden zu erzwingen. Starten Sie auf einem Windows Phone die Einstellungen und wischen Sie zu "Anwendungen". Tippen Sie anschließend auf "Hintergrundaufgaben", wählen Sie eine App aus und tippen Sie auf "Ausschalten". Drücken Sie unter BlackBerry OS 7 lange auf "Menü" und tippen Sie im App Switcher auf eine App. Drücken Sie dann auf "Menü" und wählen Sie "Schließen" oder "Beenden". Erzwingen Sie das Beenden von BlackBerry OS 10-Apps, die auf dem Startbildschirm als Frames angeordnet sind, indem Sie jeweils auf das "X" tippen.