So erkennen Sie, wann ein Handy-Akku Wasserschäden aufweist

Wenn Ihr Handy ins Wasser fällt, müssen Sie nicht unbedingt sofort nach einem Ersatz suchen. Wenn Sie das Telefon und den Akku schnell austrocknen, kann das Gerät die Erfahrung überleben. Wenn Sie den Akku jedoch nicht richtig trocknen, kann Wasser die empfindlichen Komponenten beschädigen und angreifen. Viele Mobiltelefone verfügen über Batterien mit einer Feuchtigkeitsanzeige, die Sie auf Wasserschäden hinweist. Der Aufkleber ist normalerweise weiß und wird im nassen Zustand rosa oder rot.

1

Entfernen Sie den Akku so schnell wie möglich aus dem Mobiltelefon, nachdem das Telefon nass geworden ist.

2

Versuchen Sie, Ihr Handy nach gründlichem Trocknen einzuschalten. Wenn sich das Telefon nicht einschalten lässt, kann der Akku oder das Telefon selbst Wasserschäden aufweisen.

3

Entfernen Sie die Akkufachabdeckung Ihres Telefons und nehmen Sie den Akku heraus. Suchen Sie nach einem kleinen Aufkleber auf der Batterie. Wenn der Aufkleber rosa, rot oder weiß mit einem roten horizontalen Streifen ist, weist der Akku wahrscheinlich Wasserschäden auf.

4

Legen Sie Ihren Akku in ein anderes kompatibles Mobiltelefon ein. Wenn sich das Telefon nicht einschalten lässt, ist der Akku höchstwahrscheinlich beschädigt. Alternativ können Sie einen neuen Akku in Ihr Handy einlegen. Wenn sich das Telefon einschaltet, weist Ihr alter Akku Wasserschäden auf.