So deaktivieren Sie die Microsoft Word-Rechtschreibprüfung

Eine der nützlicheren Funktionen von Microsoft Word ist die automatische Rechtschreib- und Grammatikprüfung. In beiden Fällen können Sie während der Eingabe sofort sehen, ob Sie einen Fehler gemacht haben, und später Zeit für das Korrekturlesen sparen. Manchmal lenkt diese Funktion jedoch ab, insbesondere in Dokumenten, die viele Akronyme, Abkürzungen oder Eigennamen enthalten, oder wenn der Text keiner sauberen Satzstruktur für Substantive und Verben folgt. In solchen Situationen kann die konstante rote und grüne Unterstreichung, die auf Rechtschreib- und Grammatikfehler hinweist, irritierend werden. Mit Microsoft Word können Sie sowohl die Rechtschreibprüfung als auch die Grammatikprüfung unter den Optionseinstellungen deaktivieren.

1

Starten Sie die Microsoft Word-Anwendung.

2

Klicken Sie auf die Registerkarte "Datei" in der oberen linken Ecke des Bildschirms.

3

Wählen Sie "Optionen" aus der linken Spalte.

4

Klicken Sie auf "Proofing", um die Proofing-Optionen anzuzeigen, einschließlich der Rechtschreib- und Grammatikprüfung.

5

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Rechtschreibprüfung während der Eingabe".

6

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben "Grammatik während der Eingabe markieren".

7

Klicken Sie unten auf dem Bildschirm auf die Schaltfläche "OK", um die Optionsänderungen zu speichern.