So brennen Sie eine PowerPoint-Datei auf DVD

Durch die Verwendung von PowerPoint-Dateien auf einer DVD können Sie Ihre Präsentationen problemlos für potenzielle Kunden und Geschäftspartner freigeben, die keinen einfachen Zugriff auf PowerPoint-Software haben. Durch das Einrichten einer Videodatei können Sie diese nach Ihren Wünschen anpassen, einschließlich aufgezeichneter Voice-Overs und Folienanimationen. Verwenden Sie nach der Konvertierung in ein Video die Datei in einer DVD-Authoring-Anwendung, um den Vorgang abzuschließen.

1

Klicken Sie auf "Datei" und wählen Sie "Power & Send" aus dem PowerPoint-Hauptfenster.

2

Wählen Sie die Option "Video erstellen".

3

Wählen Sie die Größe des Videos. Wählen Sie für die Datei mit der höchsten Qualität "Computer & HD-Displays". "Internet und DVD" erstellt eine durchschnittliche Dateigröße und "Portable Devices" erstellt eine Datei mit geringer Qualität. Obwohl Sie eine DVD brennen, wird die Option "Computer & HD" allein aufgrund der Qualität empfohlen.

4

Wählen Sie aus, ob Sie aufgezeichnete Folien oder eine automatisierte Präsentation verwenden möchten. Wenn Sie aufgezeichnete Folien und Voice-Overs eingestellt haben, lassen Sie das Kontrollkästchen deaktiviert.

5

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen, um automatische Folienanimationen festzulegen. Verwenden Sie das Dropdown-Menü, um die Zeitspanne auszuwählen, die für jede Folie angezeigt werden soll. Wenn Sie eine Mediendatei wie einen Video- oder Audioclip in einer Folie haben, wird die Zeit automatisch für diese Folie ausgewählt und eine Standardzeit wird auf den Rest angewendet.

6

Wählen Sie das Symbol "Video erstellen", um das endgültige Video zu rendern. Wählen Sie Ihren Speicherort, geben Sie einen Dateinamen ein und klicken Sie auf "OK".

7

Öffnen Sie eine DVD-Authoring-Anwendung. Beispiele sind Windows DVD Maker, Nero und DVDStyler. Importieren Sie die fertige PowerPoint-Videodatei und passen Sie das Menü nach Bedarf an.