So blenden Sie ein Bild in Photoshop CS5 aus

Adobe Photoshop CS5 unterstützt die Verwendung von Ebenen, mit denen Sie Effekte wie das Überblenden auf Ihre Bilder anwenden können. Durch das Ausblenden wird die Deckkraft der Ebene verringert, sodass Sie Ihr Bild mit der Hintergrundfarbe einer darunter liegenden Ebene oder mit einem anderen Bild insgesamt mischen können. Sie können die Bilder auch in einem Format speichern, das Transparenz unterstützt, um sie auf einer Website zu verwenden, auf der der verblasste Teil des Bildes mit Ihrem Seitenhintergrund verschmilzt. Mit einer Ebenenmaske können Sie den Überblendungseffekt nur auf die gewünschten Teile des Bildes anwenden.

1

Öffnen Sie Adobe Photoshop CS5 und öffnen oder erstellen Sie das Bild, das Sie ausblenden möchten.

2

Doppelklicken Sie in der Palette "Ebenen" auf die Ebene "Hintergrund" und klicken Sie dann auf "OK", um die Ebene zu entsperren.

3

Klicken Sie unten in der Palette "Ebenen" auf die Schaltfläche "Ebenenmaske hinzufügen", die wie ein graues Quadrat mit einem weißen Kreis gestaltet ist.

4

Klicken und halten Sie den Mauszeiger über das Farbeimer-Werkzeug in der Symbolleiste und wählen Sie das Werkzeug "Verlauf".

5

Wählen Sie "Schwarz" als Vordergrundfarbe und "Weiß" als Hintergrundfarbe.

6

Wählen Sie in der Verlaufssymbolleiste "Schwarz, Weiß" aus und klicken und ziehen Sie den Cursor von der Stelle in Ihrem Bild, an der der Überblendungseffekt beginnen soll, bis zu der Stelle, an der er enden soll. Wenn Sie beispielsweise die Hälfte Ihres Bildes ausblenden möchten, klicken Sie auf den Cursor und ziehen Sie ihn vom unteren Bildrand in die Bildmitte.