So beheben Sie verschwommene Desktop-Hintergrundbilder unter Windows 8

Verschwommenes Desktop-Hintergrundbild auf einem Windows 8-System kann ein Hinweis auf ein Problem mit den Anzeigeeinstellungen des Geräts sein. Das Desktop-Hintergrundbild kann detailliert oder optisch beeindruckend sein, sodass Sie Probleme bei der Auflösung sofort bemerken. Diese Probleme treten wahrscheinlich aufgrund der Kompatibilitätsprobleme von Windows 8 mit Bildschirmen mit niedrigerer Auflösung auf.

Erhöhen Sie die Auflösung

Für Windows 8 muss eine Auflösung von mindestens 1024 x 768 Pixel ausgeführt werden. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Ihr Bildschirm eine höhere Auflösung unterstützt. Monitore mit höheren Auflösungen im Verhältnis zur Bildschirmgröße erzeugen ein schärfer aussehendes Bild. Das menschliche Auge kann blockartige Unregelmäßigkeiten in einem Bild mit niedriger Auflösung erkennen, das sich über einen großen Betrachtungsraum erstreckt. Wenn Sie Ihren Monitor so konfigurieren, dass er nach Möglichkeit eine höhere Auflösung verwendet, kann dies dazu beitragen, verschwommenes Hintergrundbild aufzulösen.

Führen Sie Native Resolution aus

Ältere CRT-Monitore können Auflösungen sehr gut ändern. LCD-Monitore können jedoch nur mit einer bestimmten Auflösung betrieben werden. LCD-Monitore skalieren Bildinhalte mit niedrigerer Auflösung so, dass sie mit Bildschirmen mit höherer Auflösung übereinstimmen. Sie können jedoch verschwommen erscheinen, da der Bildschirm die Bilddetails nicht gleichmäßig anpassen kann. Beispielsweise sieht das Bildschirmbild einschließlich des Hintergrundbilds sehr verschwommen aus, wenn der Monitor eine Auflösung von 1920 x 1080 unterstützt, Windows 8 jedoch so konfiguriert ist, dass es mit einer Auflösung von 1366 x 768 ausgegeben wird. Das Bild mit niedrigerer Auflösung muss hochkonvertiert oder gedehnt werden, damit es auf den Bildschirm passt. Die Grafikkarte des Computers muss die native Auflösung des Monitors unterstützen, damit die native Einstellung verwendet werden kann. Wenn Sie also Ihren Grafiktreiber auf die neueste Version aktualisieren, kann dies zu Inkompatibilitäten führen.

Auflösung anpassen

Konfigurieren Sie Ihre Monitorauflösung über das Menü "Anzeige" von Windows 8. Wählen Sie "Einstellungen" in der Charms-Leiste, wählen Sie "PC-Einstellungen ändern", öffnen Sie die Option "PC & Geräte" und wählen Sie dann "Anzeige". Passen Sie die Auflösung an, indem Sie das schwarze Rechteck entlang der Leiste "Auflösung" ziehen. Windows 8 zeigt die native Auflösung des Monitors an, indem neben der Option "(Empfohlen)" angezeigt wird. Wählen Sie "Übernehmen", um die Auflösung auf die neue Konfiguration zu ändern.

Überprüfen Sie das Bild auf Probleme

Stellen Sie sicher, dass das Bild selbst nicht fehlerhaft ist, bevor Sie Windows 8 für das verschwommene Hintergrundbild verantwortlich machen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop, wählen Sie im Kontextmenü die Option "Personalisieren" und anschließend "Desktop-Hintergrund". Ändern Sie die Einstellung "Bildposition" in "Mitte" und klicken Sie dann auf "Änderungen speichern", um das Hintergrundbild anzuzeigen, ohne es zu dehnen. Wenn der Monitor in seiner nativen Auflösung angezeigt wird und das Bild immer noch verschwommen aussieht, liegt das Problem beim Bild. In diesem Fall können Sie das Hintergrundbild durch eine Version mit höherer Auflösung ersetzen, die der Bildschirmauflösung des Computers entspricht oder diese überschreitet. Das Seitenverhältnis des Hintergrundbilds sollte auch mit dem Seitenverhältnis des Bildschirms übereinstimmen. Wenn es keine alternativen Größen für das Hintergrundbild gibt, verwenden Sie ein Fotobearbeitungsprogramm, um das Bild zu schärfen und seine Unschärfe zu verringern.