So ändern Sie das automatische Speichern in Open Office

Mit OpenOffice, der Office-Suite von Apache, können Sie Textdokumente, Tabellenkalkulationen und Präsentationen auf Ihren Geschäftscomputern und Laptops erstellen, öffnen und bearbeiten. Obwohl OpenOffice kostenlos ist, bietet es die gleiche Funktionalität wie Microsoft Office und enthält sogar eine Funktion zum automatischen Speichern. Diese Funktion speichert Ihre Geschäftsdokumente, Tabellenkalkulationen und Präsentationen automatisch in regelmäßigen Abständen, sodass Sie Ihre Arbeit nicht verlieren, wenn Ihr Computer einfriert oder abstürzt. Sie können das Verhalten der Funktion zum automatischen Speichern ändern oder deaktivieren, wenn Sie sie nicht benötigen. Obwohl Sie die Funktion für jedes OpenOffice-Programm konfigurieren können, ist es schneller, sie für alle Programme gleichzeitig zu ändern.

1

Starten Sie OpenOffice. Um es schnell zu finden, klicken Sie auf die Schaltfläche Start, klicken Sie auf "Alle Programme" und klicken Sie auf den Ordner "OpenOffice", um es zu erweitern.

2

Klicken Sie im OpenOffice-Fenster auf "Extras" und wählen Sie "Optionen" aus dem Menü, um das Optionsfenster zu öffnen.

3

Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), um den Knoten Laden / Speichern zu erweitern.

4

Wählen Sie "Allgemein", um die allgemeinen Einstellungen des Programms anzuzeigen.

5

Klicken Sie auf die Pfeilspitzen der Option "AutoRecovery-Informationen alle speichern", um die Anzahl der Minuten festzulegen, die zwischen den Speichervorgängen vergehen müssen.

6

Entfernen Sie das Häkchen in der Option "AutoRecovery-Informationen alle speichern", um die Funktion zum automatischen Speichern in OpenOffice zu deaktivieren.

7

Klicken Sie auf "OK", um die neuen Einstellungen zu speichern und anzuwenden und das Fenster "Optionen" zu schließen.