Lesen einer CSV in MATLAB

Wenn Ihr Unternehmen Datensätze in Nur-Text-Dateien speichert, sind Sie möglicherweise mit dem durch Kommas getrennten Werteformat vertraut. Zu den Vorteilen von CSV-Dateien gehören die Lesbarkeit durch den Menschen sowie die Kompatibilität mit einer Vielzahl von Softwareanwendungen wie MATLAB. Ihr Unternehmen verwendet möglicherweise dieselben CSV-Dateien zum Auffüllen einer Tabelle wie zum Laden von Daten in eine MATLAB-Matrix. Diese Vielseitigkeit macht das CSV-Format zu einem weit verbreiteten tabellarischen Listenformat, und MATLAB enthält mehrere vordefinierte Funktionen zum Lesen von Daten aus CSV-Dateien.

1

Starten Sie MATLAB und klicken Sie in der Menüleiste oben im Fenster auf "Datei". Klicken Sie auf "Pfad festlegen" und durchsuchen Sie den Popup-Dateibrowser nach dem Ordner, der als MATLAB-Pfadvariable festgelegt werden soll. Alternativ können Sie den Pfad auf dem Standardordner belassen. Ziehen Sie im Windows Explorer eine CSV-Datei in einen beliebigen Ordner im MATLAB-Pfad und legen Sie sie dort ab.

2

Klicken Sie in das Hauptbefehlsfenster, um mit der Eingabe von Befehlen zu beginnen. Geben Sie die folgende Codezeile ein, um eine Matrix mit den durch Kommas getrennten Werten in der CSV-Datei in Ihrem MATLAB-Pfad zu füllen:

m = csvread ('name_of_file.dat');

Ersetzen Sie "name_of_file.dat" durch den Namen der CSV-Datei und schließen Sie den Namen in einfache Anführungszeichen ein. Durch Ausführen dieses Befehls wird der gesamte Inhalt der CSV-Datei in die Matrixvariable "m" eingelesen.

3

Geben Sie einen Befehl ähnlich dem folgenden ein, um eine Matrix mit CSV-Daten zu füllen, die von einer bestimmten Zeile und Spalte bis zum Ende der Datei reichen:

m = csvread ('name_of_file.dat', 3, 4);

Dieser Befehl liest die Daten, die in Zeile drei, Spalte vier beginnen und am Ende der Datei enden. Wie bei allen Indizes in MATLAB beginnen die Zeilen- und Spaltenwerte bei Null, sodass dieser Befehl ab der fünften Spalte in der vierten Zeile der CSV-Datei beginnt.

4

Geben Sie den folgenden Befehl ein, um CSV-Daten innerhalb eines bestimmten Bereichs zu lesen:

m = csvread ('name_of_file.dat', 3, 4, [3, 4, 5, 6]);

Dieser Befehl füllt eine Matrix mit den neun Werten zwischen der fünften Spalte der vierten Zeile und der siebten Spalte der sechsten Zeile. Wenn Sie beispielsweise die Werte aus einer 10-mal-10-Matrix von Ganzzahlen im Bereich von 0 bis 99 lesen, füllt dieser Befehl die Matrix „m“ mit den folgenden Werten:

m =

34 35 36 44 45 46 54 55 56

Die letzten beiden ganzzahligen Argumente "5" und "6" legen die oberen Bereichsgrenzen für die Zeilen bzw. Spalten fest.