Kann ein erzwungenes Herunterfahren meinen Computer ruinieren?

Es macht nicht viel Spaß, wenn Ihr Computer mitten in Ihrer Arbeit einfriert. Sie warten hoffentlich, aber nichts ändert sich und schließlich schalten Sie es gewaltsam aus. Wenn Sie Ihren Computer wieder einschalten, werden Sie von einer Windows-Eingabeaufforderung darüber informiert, was passiert ist, und gefragt, was Sie jetzt tun möchten. Wenn Sie jedoch befürchten, dass das Herunterfahren Ihre Computerhardware beschädigt hat, machen Sie sich Mut: Mit ziemlicher Sicherheit nicht.

Computerdesign

Das moderne Computerhardware-Design sieht speziell ungeplante Abschaltungen vor. Dies umfasst Ihr Motherboard und Ihre Festplatte. Wenn Sie beim Herunterfahren ein lautes Geräusch von letzterem hören, bewegt sich nur der Antriebskopf in seine Parkposition. Solid-State-Festplatten bleiben auch bei einem unerwarteten Herunterfahren sicher.

Netzstecker oder Netzschalter

Um ein sicheres erzwungenes Herunterfahren zu gewährleisten, verwenden Sie den Netzschalter, anstatt den Computer physisch aus der Steckdose zu ziehen. Dies stellt sicher, dass das Herunterfahren gemäß dem Design erfolgt, während das physische Herausziehen des Computers vom Stromnetz zu unsicheren Stromschwankungen führen kann, die Ihre Hardware tatsächlich beschädigen können. Um Ihren Computer gewaltsam herunterzufahren, halten Sie den Netzschalter so lange gedrückt, bis das Herunterfahren eingeleitet ist - normalerweise drei bis fünf Sekunden, manchmal aber auch länger.

Datenverlust oder Beschädigung

Während Ihre Hardware durch ein erzwungenes Herunterfahren keinen Schaden nimmt, können Ihre Daten möglicherweise beschädigt werden. Wenn Sie an Dateien arbeiten, wenn die Dinge schlecht laufen, verlieren Sie zumindest Ihre nicht gespeicherte Arbeit. Darüber hinaus ist es auch möglich, dass das Herunterfahren zu einer Beschädigung der Daten in allen geöffneten Dateien führt. Dies kann möglicherweise dazu führen, dass sich diese Dateien falsch verhalten oder sogar unbrauchbar werden. Obwohl dies unwahrscheinlich ist, kann es in diesem Fall zu erheblichen Unannehmlichkeiten kommen, und das Risiko erinnert daran, wie wichtig es ist, Ihre Daten regelmäßig zu sichern.

Leistungsschwankungen

Computerchips und -schaltungen reagieren sehr empfindlich auf Spannungsspitzen oder Stromeinbrüche. Im Gegensatz zu Abschaltungen selbst können Stromschwankungen in Ihrem Stromnetz - unabhängig davon, ob sie auf Probleme im Kraftwerk, Stromausfälle oder Blitzeinschläge zurückzuführen sind - Ihre Hardware definitiv beschädigen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Computersysteme durch die Verwendung von Überspannungsschutzgeräten mit angemessener Nennleistung für alle Ihre Computergeräte schützen.