Herstellen einer Verbindung zu Webmail auf Exchange-Servern

Wenn Sie Ihre IT-Infrastruktur für kleine Unternehmen aufbauen, verwenden Sie möglicherweise Microsoft Exchange Server, um Ihre lokalen E-Mail-Anforderungen zu erfüllen. Möglicherweise verfügen Sie jedoch über externe webbasierte E-Mail-Konten, die Sie mit Exchange verknüpfen möchten, z. B. eine Webmaster-E-Mail von Ihrer Website oder eine ältere E-Mail-Adresse, die Kundenkorrespondenz akzeptiert. In diesem Fall können Sie auf das Exchange Server-Konfigurationsfenster zugreifen, um externe E-Mail-Verbindungen zu Exchange zuzulassen, sodass diese Webmail-Konten Ihrem Exchange Server zugeordnet sind.

1

Navigieren Sie zum Exchange Server-Konfigurationsfenster. Klicken Sie auf dem Computer mit installiertem Exchange Server auf die Windows-Schaltfläche Start und dann im erweiterten Startmenü auf "Systemsteuerung". Geben Sie "Mail" in das Suchfeld der Systemsteuerung oben rechts im Fenster ein und klicken Sie auf "Profile anzeigen". Klicken Sie dann auf die Schaltfläche "Hinzufügen" und wählen Sie "Servereinstellungen manuell konfigurieren". Klicken Sie abschließend auf die Schaltfläche "Weiter".

2

Klicken Sie auf die Option "Microsoft Exchange" und dann auf die Schaltfläche "Weiter". Wählen Sie im nächsten Fenster den Exchange Server auf Ihrem Computer aus. Stellen Sie sicher, dass der "Cached Exchange Mode" ausgewählt ist.

3

Konfigurieren Sie Verbindungen zu Ihrer externen Webmail-Adresse. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Weitere Einstellungen" und anschließend auf die Registerkarte "Verbindungen". Wählen Sie auf der Registerkarte Verbindung die Option "Über HTTP eine Verbindung zu Microsoft Exchange herstellen". Wählen Sie "Exchange-Proxy-Einstellungen" und geben Sie Ihre Web-Mail-Adresse in das nebenstehende Textfeld ein.