Gründungszuschüsse für die Fertigung

Fertigungsunternehmen beschäftigen viele verschiedene Arten von Arbeitnehmern, darunter Maschinenbediener, Wartungspersonal, Vorgesetzte und Versandpersonal. Für Gemeinden mit hoher Arbeitslosigkeit und niedrigen Steuereinnahmen kann das Vorhandensein eines Produktionsgründers Arbeitsplätze, neue Unternehmenseinkommenssteuern für die Regierung und einen Bevölkerungszustrom bedeuten. Zuschüsse sind eine Möglichkeit, wie Gemeinden Startups in der Fertigung anziehen, und ein Teil davon, wie Startups ihre Finanzen in den ersten Phasen ihrer Geschäftstätigkeit strukturieren.

Voraussetzungen

Produktionsunternehmen arbeiten mit Gewinn, was sie für viele Arten von Zuschüssen unzulässig macht. Sie können jedoch Anspruch auf bestimmte Zuschüsse haben, die auf Faktoren wie der Anzahl der Arbeitnehmer, die sie beschäftigen möchten, den Gemeinden, in denen sie neue Einrichtungen errichten möchten, oder der Art der von ihnen hergestellten Produkte beruhen. Einige Gründungszuschüsse für die Fertigung stehen nur Unternehmen in den Bereichen alternative Energie oder erneuerbare Materialien zur Verfügung. In jedem Fall enthalten Zuschussanträge Angaben zur Berechtigung, sodass nur Fertigungsstarts gelten, die die Kriterien erfüllen.

Zuwendungen der öffentlichen Hand

Bundes- und Landesbehörden gehören zu den häufigsten Förderern für Produktions-Startups. Das US-Energieministerium ist ein wichtiger Förderer, wie aus Zuschüssen wie dem Zuschuss von 25 Millionen US-Dollar an SVTC Solar im Jahr 2011 hervorgeht, mit dem das Startup für eine neue Art der Solarmodulproduktion finanziert wurde. Laut Grants.gov müssen produzierende Unternehmen mindestens 500 Arbeitnehmer beschäftigen, um Anspruch auf Gründungszuschüsse des Bundes zu haben.

Private Zuschüsse

Private Zuschüsse sind eine weitere Kategorie für Produktions-Startups. Einige dieser privaten Zuschüsse stammen von Gemeinschaftsorganisationen, die Anreize für neue Hersteller bieten möchten, ihre Gemeinschaften für die Aufnahme von Geschäften auszuwählen. Andere kommen aus Unternehmen mit finanziellen Interessen an einer bestimmten Produktionsart. Beispielsweise kann ein Unternehmen, das bestimmte Komponenten benötigt, einen Zuschuss anbieten oder eine Investition in ein Produktions-Startup tätigen, das als Lieferant für seine eigenen Fabriken dienen kann.

Andere Anreize

Die Regierungen bieten neben Zuschüssen für produzierende Unternehmen auch andere Arten von Gründungsanreizen. Dazu gehören Steuergutschriften, die von staatlichen und lokalen Behörden Herstellern gewährt werden können, die Arbeitslose einstellen oder sich in bestimmten geografischen Zonen niederlassen, in denen das Wirtschaftswachstum langsam ist. Weitere Anreize sind zinsgünstige Kredite und Anleihen für Start-ups, die sich mit erneuerbaren Energien befassen oder in die Ausbildung von Arbeitnehmern investieren. Einige Anreize gelten sowohl für bestehende Unternehmen als auch für Start-ups und helfen ihnen, neue Fabriken oder Vertriebseinrichtungen zu erweitern oder zu eröffnen.