Gemeinsame Kosten im Vergleich zu gemeinsamen Kosten

Unternehmen, die mehr als ein Produkt produzieren, müssen Buchhaltungskonzepte wie die gemeinsame und gemeinsame Kalkulation verstehen. Diese Theorien zeigen die Unterschiede in der Kostenverteilung und helfen kleinen Unternehmen, Kosten und Gewinne genau vorherzusagen. An der Oberfläche ähneln die gemeinsamen Kosten den üblichen Kosten, aber die Unterschiede werden deutlich, wenn Sie sie genau untersuchen. Das Verständnis des vollen Umfangs solcher Konzepte hilft Buchhaltern und Managern zu wissen, welche Abteilungen für eingehende Kosten zu berechnen sind.

Gemeinsame Kosten

Gemeinsame Kosten sind allgemein und nicht auf eine Abteilung oder einen Bereich des Kleinunternehmens zurückzuführen. Unternehmen verwenden normalerweise allgemeine Kosteninformationen für Managemententscheidungen. Diese Art der Kostenverfolgung ist jedoch besonders nützlich für externe Buchhalter. Die Produktionskosten bleiben universell oder üblich, bis zu einem Abspaltungspunkt, an dem das Produkt unterschiedlichen Prozessen unterzogen wird. Zum Beispiel kostet das Wachsen eines ganzen Maisfeldes dasselbe, aber nach der Ernte und Verteilung ändern sich diese Prozesse, wenn die Hälfte als Popcorn und die andere als Maismehl zubereitet wird. Zuerst hatte das einzelne Produkt gemeinsame Kosten, dann, am Abspaltungspunkt, begannen sich die Kosten der beiden Produkte zu unterscheiden.

Gemeinsame Kosten

Gemeinsame Kosten sind eine Art allgemeiner Kosten, die anfallen, nachdem ein Rohprodukt wie eine Sonnenblumenernte zwei getrennten Produktionsprozessen unterzogen wurde. Beispielsweise gelten die Kosten für die Düngung und Ernte von Sonnenblumen als gemeinsame Kosten. Wenn ein Unternehmen die Kerne in zwei oder mehr verschiedenen Prozessen verwendet - beispielsweise beim Rösten und Zerkleinern - werden die Kosten zu gemeinsamen Kosten. Ein weiteres Beispiel für eine gemeinsame Kalkulation ist die Fütterung von Schafen und Rindern. Am Ende haben Sie zwei verschiedene Arten von Produkten, jedoch mit ähnlichen gemeinsamen Kosten bis zu einem Abspaltungspunkt.

Beispiele für Common Costing

Das Rechnungswesen schreibt allen Produktionsabteilungen gemeinsame Kosten zu. Diese Kosten können keinem bestimmten Bereich zugeordnet werden. Typische universelle Kosten in kleinen Unternehmen sind Stromkosten, Transport- und Geldkosten. Gemeinsame Geldkosten wie Abschreibungen und Ertragsteuern sind weitere Beispiele. Diese geteilten Kosten umfassen die Grundproduktion mehrerer Waren und die Kraftstoffkosten. Einige gängige Kosten ändern sich je nach Zunahme oder Abnahme der Gesamtproduktion.

Nützlichkeit der gemeinsamen Kostenrechnung

Die gemeinsame Kalkulation wird nützlich, wenn Ausgaben gleichzeitig zwei oder mehr Abteilungen eines Unternehmens zugute kommen. Spezielle Zahlen oder Zuordnungen in der Buchhaltung zeigen an, dass die Kosten gemeinsame Kosten sind. Daher ordnet die Buchhaltungsabteilung die Kosten zweimal im entsprechenden Verhältnis den entsprechenden Abteilungen zu. Die gemeinsame Kostenrechnung ist ein nützliches Instrument zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen bei der Budgetierung. Es ist nicht immer möglich, die Kosten oder den Beitrag zwischen den Begünstigten genau zu trennen, aber die gemeinsame Kostenrechnung ist für die meisten kleinen Unternehmen eine akzeptable Form der Rechnungslegung.