Gebietsleiter vs. Account Manager

Ein Sales Territory Manager und ein Account Manager arbeiten beide daran, den Umsatzfluss in ein Unternehmen zu verbessern. Ihre Verantwortlichkeiten, Gehälter und Positionen in ihren Unternehmensstrukturen unterscheiden sich jedoch. Um besser zu verstehen, wie die Struktur innerhalb einer Verkaufsabteilung funktioniert, müssen Sie die Beziehung zwischen einem Gebietsleiter und einem Kundenbetreuer verstehen.

Definition

Ein Gebietsleiter ist für die Verbesserung der Einnahmen und die Entwicklung von Verkaufsmethoden für ein geografisches Gebiet verantwortlich. Das Gebiet kann so spezifisch wie eine Stadt oder so breit wie eine Gruppe von Staaten sein. Ein Account Manager arbeitet an bestimmten Konten und ist für die Steigerung der Einnahmen innerhalb dieser Konten verantwortlich. Einem Account Manager werden Kunden ohne Rücksicht auf die geografische Region zugewiesen, obwohl es nicht ungewöhnlich ist, dass sich Account Manager auf bestimmte geografische Regionen konzentrieren, basierend auf der Art und Weise, wie das Unternehmen Konten verteilt.

Interaktion

Der Gebietsleiter nimmt häufig eine Führungsposition ein. Die Gebietsleiterin arbeitet mit den Abteilungen Marketing, Logistik und Engineering zusammen, um herauszufinden, wie die Einnahmen für ihr Gebiet besser gesteigert werden können. Der Account Manager ist keine Managementposition, sondern eine Kundenentwicklungsposition. Der Account Manager berichtet an einen Unternehmensmanager - manchmal an einen Gebietsmanager - und hat möglicherweise keinen direkten Zugriff auf andere Abteilungen im Unternehmen.

Gehalt

Laut dem Bureau of Labour Statistics lag das durchschnittliche Gehalt des Verkaufsleiters in den USA im Mai 2010 bei 114,100 USD. Ein Gebietsleiter würde unter die Klassifizierung eines Verkaufsleiters fallen. Das durchschnittliche Gehalt eines Vertriebsmitarbeiters im Jahr 2010 lag je nach Branche und verkauftem Produkt zwischen 60,430 USD und 84,360 USD.

Aufgaben

Ein Gebietsleiter muss möglicherweise die Kundendienstbeziehungen zwischen dem Unternehmen und den Kunden verbessern. Seminare und Messen organisieren; Entwicklung eines Verkaufs- und Marketingplans für ein Gebiet; Kosten überwachen und Änderungen am Betrieb vornehmen, um die Gewinne zu verbessern; und effektive Wege zu entwickeln, um Produkte in einem Gebiet zu vermarkten. Der Kundenbetreuer muss enge Beziehungen zu allen Entscheidungsträgern eines Kunden aufbauen. lernen, wie Kunden Geschäfte machen; ein Verständnis dafür entwickeln, wie Kunden auf dem Markt interagieren; wissen, wie sich der Wettbewerb auf Kunden bezieht; und Wege finden, um produktive Beziehungen zu jedem Kunden aufrechtzuerhalten.