Die Unterschiede zwischen Vertrieb und Werbung

Vertrieb und Werbung sind beide Funktionen des Marketings, bei denen Produkte von der Ideenphase an die Verbraucher gebracht werden. Viele kleine Unternehmen schalten zuerst Werbung, um die Verkaufsfunktion zu unterstützen. Die Werbung hilft, Verbraucher und Geschäftskunden über die Produkte und Dienstleistungen des Unternehmens zu informieren. Anschließend fordern Vertriebsmitarbeiter Verbraucher oder Geschäftskunden auf, das Geschäft abzuschließen. Kleine Unternehmen verwenden möglicherweise mehr Werbung oder mehr Verkauf, was weitgehend von der Art der Unternehmen abhängt.

Reach

Der Verkauf ist persönlicher als die Werbung. Vertriebsmitarbeiter rufen ihre Kunden entweder am Telefon an oder besuchen sie persönlich. Der Vertriebsmitarbeiter und der Kunde sind an der wechselseitigen Kommunikation beteiligt. Vertriebsmitarbeiter präsentieren Informationen zu ihren Produkten und Dienstleistungen. In der Zwischenzeit steht es den Kunden frei, sich einzumischen und Fragen zu stellen. Werbung ist laut Know This, einer beliebten Online-Referenzseite für Unternehmen, eine "nicht persönliche Form der Werbung". Es handelt sich nur um eine einseitige Kommunikation vom Unternehmen. Werbung soll viele Menschen gleichzeitig über Magazine, Zeitungen, Werbetafeln, Fernsehen, Internet, Radio und Fernsehen erreichen.

Funktion

Kleine Unternehmen nutzen Vertrieb und Marketing, um verschiedene Funktionen zu erfüllen. Der Vertrieb ist eher eine Push-Strategie. Zum Beispiel versuchen die Vertriebsmitarbeiter der Hersteller, ihre Produkte über verschiedene Vertriebskanäle zu vertreiben, beginnend mit den Großhändlern. Großhändler geben das Produkt dann an Einzelhändler weiter. Vertriebsmitarbeiter können Anreize wie Rückkaufgarantien oder kostenlose Testversionen nutzen, um Großhändler zum Verkauf ihrer Produkte zu bewegen. Großhändler können Einzelhändlern gestatten, Produkte per Sendung zu kaufen, wobei Einzelhändler nur für die von ihnen verkauften Produkte bezahlen. Im Gegensatz dazu nutzen Unternehmen Werbung, um Produkte über Vertriebskanäle zu ziehen. Sie liefern ihre Werbebotschaften an Verbraucher. Die Verbraucher fordern wiederum das Produkt, das es über die verschiedenen Vertriebskanäle zieht. Werbetreibende verwenden auch Gutscheine oder Sonderangebote, um Verbraucher zu verführen.

Lernziele

Unternehmer verfolgen unterschiedliche Ziele bei der Verwendung von Verkauf oder Werbung. Vertriebsmitarbeiter stellen in Präsentationen die Vorteile und Merkmale von Produkten vor. Sie können sogar wichtige Merkmale mit denen von Wettbewerbern vergleichen. Ziel des Vertriebsmitarbeiters ist es jedoch, den Verkauf abzuschließen. Möglicherweise muss er bestimmte Einwände überwinden, bevor er schließt, aber der Abschluss bringt das Geschäft. Laut Marketing-Experte Dave Dolak soll Werbung dem AIDA-Prinzip folgen, das für Aufmerksamkeit, Interesse, Begehren und Handeln steht. Werbetreibende verwenden Überschriften oder Geräusche, um die Aufmerksamkeit des Lesers bzw. Hörers auf sich zu ziehen. Sie schreiben eine überzeugende Kopie, um das Interesse des Verbrauchers zu wahren. Werbetreibende können dann das Verbraucherbild selbst haben, indem sie das Produkt verwenden, um ein Verlangen zu erzeugen. Und sie können Anreize wie Gutscheine oder Fristen nutzen, um die Verbraucher zum Handeln zu bewegen. Eine Person, die eine Anzeige sieht, kann handeln, indem sie ein Geschäft besucht und den Artikel kauft.

Frequenz

Der Verkauf ist in der Regel seltener als die Werbung. Vertriebsmitarbeiter besuchen ihre Kunden, machen ihre Verkäufe und die Produkte werden an Kunden versendet. Sie können einen bestimmten Kunden für ein oder zwei weitere Monate nicht mehr besuchen. Werbung tritt normalerweise häufiger auf. Kleine Unternehmen können je nach Art der Medien täglich, wöchentlich oder monatlich Werbung schalten. Es braucht Zeit, bis die Leute auf Werbung reagieren. Oft müssen sie eine Werbebotschaft mehrmals hören, bevor sie das Angebot verstehen oder eine bestimmte Marke oder ein bestimmtes Unternehmen erkennen.