Die Definition einer Werbestrategie

Eine Werbestrategie kann als Blaupause definiert werden, um den Verkauf eines bestimmten Produkts an Verbraucher zu unterstützen. Es gibt fast genauso viele verschiedene Werbestrategien wie Produkte, für die Werbung gemacht werden muss, und jedes Unternehmen folgt seinen eigenen Strategieplänen. Alle Formen der Werbestrategie folgen jedoch einigen Grundprinzipien.

Eigenschaften des Produkts

Bevor eine Werbestrategie ernsthaft beginnen kann, muss das Unternehmen die Qualitäten des Produkts oder der Dienstleistung gemäß US Legal definieren. Dies bedeutet, dass angegeben wird, welchen Zweck das Produkt erfüllt, welche Funktionen es enthält und welche Vorteile es gegenüber anderen Produkten bietet, die für denselben Zweck bestimmt sind. Diese Eigenschaften bilden den Kern des Markenzeichens der Werbung und tragen dazu bei, die Botschaft der Strategie und die Merkmale zu definieren, die das Unternehmen in seinen Anzeigen hervorheben möchte.

Zustand des Marktes

Wenn das Produkt jetzt definiert ist, stellt sich die Frage, wer es kaufen möchte. Laut Adcracker.com kann die Marktforschung die Merkmale der wichtigsten Kundendemografien genau bestimmen, einschließlich Elementen wie Alter, Geschlecht, sozialer Stellung und Interesse an bestimmten Werbeformen (z. B. wie oft sie bestimmte Fernsehsendungen sehen oder bestimmte Magazine lesen). Es bedeutet auch zu definieren, wie viel vom Markt für den Kauf dieses Produkts offen sein kann und wie viel Prozent des Marktes derzeit von Konkurrenzprodukten besetzt sind. Es kann auch versucht werden, das aktuelle Wirtschaftsklima zu bestimmen, um potenzielle Verkäufe zu verstehen. Beispielsweise kann der Verkauf eines Luxusprodukts wie eines Schnellboots in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs schwieriger sein.

Werbeziele

Eine Kenntnis des möglichen Marktes - einschließlich der Wettbewerber, Kundenpräferenzen und Verkaufsbedingungen - und ein Verständnis des Produkts selbst können dann zur Entwicklung spezifischer Ziele für die Werbung führen. Laut Rex Stewarts "Building a Advertising Strategy" kann das Unternehmen angeben, was es mit der Werbung erreichen möchte (z. B. "Umsatz um 15 Prozent steigern" oder "weitere Verkäufe an Frauen im Alter von 24 bis 39 Jahren fördern") und den Zeitplan in denen sie diese Ziele erreichen wollen. Dies bildet eine Roadmap, anhand derer das Unternehmen den Erfolg der Werbung im weiteren Verlauf der Strategie messen kann.

Methodik

Das Unternehmen muss entscheiden, mit welchen Methoden die Werbung umgesetzt wird. Dies umfasst den Gesamtton der Werbung, die hervorgehobenen besonderen Eigenschaften, das spezifische Medium (Zeitschriftenanzeigen, Fernsehwerbung, Produktplatzierungen und dergleichen) und den geografischen Standort der Anzeigen (bestimmte Städte, in denen Werbetafeln platziert werden, Fernsehsender und / oder Programme, in denen Anzeigen geschaltet werden usw.). Darüber hinaus muss das Unternehmen ein Budget erstellen, das die Ressourcen abdeckt, die es für die Werbestrategie bereit ist, und die Art und Weise, wie diese Ressourcen verwendet werden. Wenn die Methodik fest etabliert ist, kann das Unternehmen die Strategie umsetzen.