Die Bedeutung der prognostizierten Einnahmen

Während der Begriff „prognostizierte Einnahmen“ auf den ersten Blick offensichtlich erscheint, können ähnlich klingende Sätze unterschiedliche Parteien dazu bringen, unterschiedliche Dinge zu denken. Durch das Verständnis der Bedeutung dieses Finanzsatzes bleiben alle auf der gleichen Seite, wodurch später möglicherweise kostspielige Missverständnisse vermieden werden.

Projizierte Einnahmen

Die prognostizierten Einnahmen beziehen sich auf das geschätzte Geld, das ein Unternehmen in einem bestimmten Zeitraum generieren wird. Die Prognosen beziehen sich häufig auf monatliche, vierteljährliche oder jährliche Abrechnungsperioden. Unternehmen projizieren Einnahmen mithilfe einer Kombination aus Forschung und internem Wissen. Beispielsweise kann ein Unternehmen seine vorherigen Verkäufe für denselben Zeitraum überprüfen, Kunden kontaktieren, um nach ihren zukünftigen Einkaufsplänen zu fragen, die Forschung der Handelsverbände zu überprüfen, die Verbrauchertrends projiziert, und die Vertriebsmitarbeiter fragen, was sie voraussichtlich während des Zeitraums verkaufen werden. Wenn ein Unternehmen plant, Einnahmen aus Kapitalerträgen oder aus einmaligen Verkäufen von Grundstücken, Ausrüstungen oder anderen Vermögenswerten zu erzielen, enthält es diese Umsatzzahlen je nach Zweck der Umsatzprognose. Für bestimmte Buchhaltungsberichte, wie z. B. Umsatz- oder Betriebsbudgets, verwenden einige Unternehmen "prognostizierte Einnahmen", um sich nur auf Geld zu beziehen, das aus dem Verkauf von Kernprodukten stammt.