Der Mac erkennt das iPhone nicht

Wenn Ihr Mac-Computer keine iPhone-Verbindung erkennt, ist es schwierig, Arbeitsfotos oder Dokumente zu synchronisieren, und es ist unmöglich, Anwendungen auf dem Startbildschirm Ihres iPhones mit iTunes anzuordnen. Obwohl es so aussieht, als wäre Ihr iPhone beschädigt, ist es wahrscheinlich, dass ein Hardware- oder Softwarekonflikt Ihren Mac und iTunes daran hindert, das iPhone zu mounten.

Software Updates

Aktualisieren Sie veraltete Software auf die neuesten Versionen, bevor Sie mit der Fehlerbehebung beginnen. Alte Softwareversionen können beschädigt werden und zu Konflikten mit normalen Funktionen führen. Während Sie Apple iTunes auf die neueste Version aktualisieren sollten (siehe Ressourcen), empfiehlt der Apple Support auch, alle Softwareupdates zu installieren, um mögliche Konflikte zwischen Programmen zu beseitigen. Aktualisieren Sie die Software in OS X Mountain Lion, indem Sie auf die Schaltfläche "Apple" in der oberen linken Ecke Ihres Startbildschirms klicken und "Software-Update ..." auswählen. Stellen Sie sicher, dass die Update-Benachrichtigungen im Abschnitt "Software-Update" Ihrer Systemeinstellungen aktiviert sind um alle Programme auf dem neuesten Stand zu halten und zukünftige Konflikte zu vermeiden.

iPhone Fehlerbehebung

Durch das Neustarten und Zurücksetzen Ihres iPhones werden auch alle geöffneten Programme und Prozesse neu gestartet und zurückgesetzt, wodurch möglicherweise Konflikte zwischen iTunes und iPhone-Software gelöst werden. Starten Sie Ihr iPhone neu, indem Sie die Taste "Sleep / Wake" gedrückt halten, bis oben auf dem Bildschirm Ihres iPhones ein roter Schieberegler angezeigt wird. Schieben Sie den Schieberegler und warten Sie, bis sich Ihr iPhone heruntergefahren hat. Warten Sie einige Sekunden und drücken Sie die Taste "Sleep / Wake", bis es wieder startet. Wenn Ihr iPhone nicht reagiert, setzen Sie Ihr iPhone zurück, indem Sie gleichzeitig die Tasten "Home" und "Sleep / Wake" gedrückt halten, bis das Apple-Logo angezeigt wird. Wenn iTunes die Verbindung nicht erkennt, aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem (siehe Ressourcen).

Systemanforderungen

Verschiedene Geräte wie iPods und iPhones haben unterschiedliche Systemanforderungen, um die Kompatibilität zwischen Geräten und Computern sicherzustellen. Für das iPhone 5 ist beispielsweise Mac OS X 10.6.8 oder höher mit iTunes 10.7 oder höher erforderlich. Überprüfen Sie die Betriebssystemanforderungen Ihres iPhones für Ihren Mac. Überprüfen Sie auch das aktuelle Betriebssystem Ihres Mac, indem Sie auf das Symbol "Apple" in der oberen linken Ecke des Startbildschirms Ihres Mac klicken und "Über diesen Mac" auswählen. Wenn die Version Ihres aktuellen Betriebssystems unter den Mindestsystemanforderungen Ihres iPhones liegt, aktualisieren Sie Ihr Betriebssystem auf die neueste Version (siehe Ressourcen) und starten Sie Ihren Computer neu.

USB-Verbindungen

IPhones und andere iOS-Geräte benötigen USB 2.0, um eine ordnungsgemäße Verbindung zu einem Mac-Computer herzustellen. Überprüfen Sie die technischen Daten Ihres Computers (siehe Ressourcen), um festzustellen, ob er über einen USB 2.0-Anschluss verfügt. Versuchen Sie in diesem Fall, Ihr iPhone direkt von einem der USB 2.0-Anschlüsse Ihres Computers anstelle des Tastaturanschlusses oder des USB-Hubs zu trennen und wieder anzuschließen. Schließen Sie Ihr Kabel an jeden USB 2.0-Anschluss Ihres Computers an und prüfen Sie, ob Ihr Computer die Verbindung erkennt. Wenn nicht, verwenden Sie ein neues USB-Kabel und testen Sie alle USB 2.0-Anschlüsse erneut.

Softwarekonflikte

Firewall- und Antivirenprogramme von Drittanbietern können auch verhindern, dass iTunes Ihr iPhone erkennt. Wenn Sie sich auf einem PC befinden, aktualisieren Sie Ihre Sicherheitssoftware. Überprüfen und korrigieren Sie alle Sicherheitseinstellungen, die möglicherweise mit iTunes in Konflikt stehen. Wenn Sie sich in einem freigegebenen Netzwerk befinden, wenden Sie sich an den Netzwerkadministrator, um zu erfahren, ob er die Sicherheitssoftware deaktiviert, damit Sie die Verbindung Ihres iPhones erneut testen können.