Der Computer friert nach dem Einschalten aus dem Ruhemodus ein

Der Ruhemodus ist eine schnelle Möglichkeit, Ihren Computer auszuschalten, ohne Ihre Arbeit zu verlieren, und ohne einen längeren Neustart, wenn Sie das nächste Mal auf Ihre Anwendungen zugreifen müssen. Ab und zu kann es jedoch vorkommen, dass ein Computer Probleme hat, aus dem Ruhemodus aufzuwachen. Es gibt verschiedene Lösungen, mit denen Sie versuchen können, PC-Schlafprobleme zu lösen.

Wiederaufnahme

Starten Sie zuerst den Computer neu, um festzustellen, ob das Problem in einer normalen Startsequenz weiterhin besteht. Manchmal können Computer nach dem Aufwachen aufgrund von Verwechslungen mit verschiedenen Softwareprodukten zurückbleiben. Oft reicht ein schneller Neustart aus, um das Problem zu beheben. Wenn das Problem durch einen Neustart nicht behoben werden kann, treten möglicherweise kompliziertere Probleme auf.

Schlaftest

Einfrieren nach dem Schlafengehen wird häufig durch speicherintensive Programme verursacht, die ihren Betrieb beim Aufwachen nicht wieder aufnehmen können. Eine einfache Möglichkeit, dieses Problem zu testen, besteht darin, Ihren Computer einzuschalten, alle Hintergrundprozesse zu laden und ihn dann in den Ruhezustand zu versetzen, ohne andere Anwendungen zu öffnen. Wenn der Computer ohne Probleme aufwacht, kann das Einfrierproblem durch eine bestimmte Anwendung verursacht werden.

bösartiger Software

Schädliche Software kann häufig die Systemleistung beim Crawlen verlangsamen, insbesondere beim Starten oder Aufwachen. Führen Sie einen umfassenden System-Scan mit einem Malware-, Viren- und Spyware-Detektor durch, um sicherzustellen, dass Ihr Computer keine fehlerhafte Infektion erkannt hat. Durch das Entfernen schädlicher Software vom Computer können nicht nur das Schlaf- und Wachproblem, sondern auch andere Leistungsprobleme behoben werden.

Gefrorene Anwendungen

Es ist durchaus möglich, dass ein Programm eingefroren ist und der Rest Ihrer Anwendungen beim Aufwachen Probleme hat. Um diese Situation zu beheben, drücken Sie "Strg-Umschalt-Esc", um den Task-Manager zu öffnen, klicken Sie auf "Weitere Details", wählen Sie die Registerkarte "Prozesse", durchsuchen Sie die Liste der ausgeführten Anwendungen und Prozesse und schließen Sie alles, was mit "Nicht" gekennzeichnet ist Reagieren."