Beispiele für Hauptkompetenzen

Wie ein Kind in der Schule wächst oder wie ein Unternehmen funktioniert, hängt stark von den Hauptkompetenzen ab. Der Schulleiter an der Spitze einer Schule oder eines Unternehmens setzt Maßstäbe für die Umwelt. Wenn die Schulleiterin durch Verhaltensmuster ein positives Umfeld schafft, Motivationsänderungen erleichtert, mit Integrität führt und in Situationen objektiv bleibt, kann sie ein wachstumsorientiertes Umfeld schaffen.

Erleichterung des Wandels für ein positives Umfeld

In einem Bildungssystem erwartet die lokale Gemeinschaft die Hauptkompetenz bei der Erleichterung von Veränderungen, um ein positives Umfeld in den Schulen zu schaffen. Der Schulleiter an der Spitze fördert die Motivation. Als Treiber für Veränderungen kann sie sich beispielsweise darauf konzentrieren, Veränderungen anzunehmen, indem sie engere Beziehungen zwischen Schülern und Lehrern sowie zwischen Schülern selbst aufbaut. Wenn dies gut unterstützt wird, breitet sich die Motivation im Schulklima für ein positives Umfeld aus, das sich aus den Bildungsergebnissen der Schüler ergibt.

Mit Integrität führend sein

Unternehmen wachsen in einem unterstützenden und vertrauensvollen Umfeld. Ein Auftraggeber übernimmt durch die Kompetenz der Serviceleitung die persönliche Verantwortung für die Gewährleistung eines Umfelds mit hoher Ethik. Zum Beispiel zeigt ein Schulleiter Integrität, indem er individuelle Unterschiede respektiert und alle gleich behandelt. Sie übernimmt die Verantwortung, als Führungskraft zu fungieren, indem sie Möglichkeiten zur Selbstentwicklung identifiziert, um persönliches Wachstum zu schaffen und zu fördern.

Fahrleistungen durch wiederkehrende Muster

Neben arbeitsbezogenen Fähigkeiten bezieht sich eine Hauptkompetenz auch auf Gewohnheiten und Motive. Die wiederkehrenden Muster des positiven Denkens, Sprechens, Handelns und Fühlens eines Schulleiters können Leistungsstandards setzen. Als Beispiel in einem Bildungsumfeld können leistungsstarke Schüler Muster von Beharrlichkeit, Motivation, Leistung und Selbstvertrauen zeigen. Die positiven wiederkehrenden Muster eines Auftraggebers könnten der Treiber der Leistung sein.

Analysieren von Informationen, um das Ziel zu erreichen

Eine Führungskraft als Führungskraft versteht, dass sie Informationen sammeln und analysieren muss, bevor sie Annahmen trifft oder eine Entscheidung über eine Situation trifft. Zum Beispiel nimmt sie sich die Zeit, Fragen zu einer Situation aus verschiedenen Quellen zu stellen, um objektiv zu bleiben. Sie beobachtet Beziehungen und Verhaltensweisen und bleibt in dieser Angelegenheit auf dem Laufenden. Wenn sie die Informationen analysiert hat, trifft sie proaktiv eine Entscheidung.