Arten von Tracking-Technologie

Dank des technologischen Fortschritts ist es einfacher geworden, verlorene Fahrzeuge, Gegenstände und sogar Menschen zu bergen. RFID-basierte Systeme können mithilfe winziger elektronischer Tags Standortinformationen bereitstellen, während GPS-basierte Tracker besser für großflächige Tracking-Anwendungen geeignet sind. Mit diesen Geräten können Eigentümer gestohlene oder verlorene Waren zurückgewinnen sowie Kinder oder schutzbedürftige Erwachsene überwachen.

RFID

Die Radiofrequenzidentifikation ist eine Tracking-Technologie, die in vielen Bereichen eingesetzt wird. RFID-Tags bestehen aus einer Antenne, die ein Funksignal senden und empfangen kann, und einem kleinen Chip, der die Rundfunkinformationen enthält. Bei passiven Tags verwendet das Tag, sobald das Gerät ein Funksignal empfängt, die bereitgestellte Energie, um eine schwache Antwort zu senden. Aktive Tags enthalten eine integrierte Stromquelle, um die Signalstärke und -reichweite zu erhöhen, und eignen sich besser für die Verfolgung im Freien. Die RFID-Fernverfolgung ist gerichtet, was bedeutet, dass der Benutzer die ungefähre Richtung und Reichweite des verfolgten Objekts bestimmen kann.

GPS

Das Global Positioning System hat auch Verwendung in Tracking-Geräten gefunden. GPS-Tracker enthalten einen GPS-Empfänger, mit dem das Gerät seine ungefähre Position bestimmen kann, sowie einen Mechanismus, mit dem es diese Daten melden kann. Dies erfolgt üblicherweise in Form eines Funksenders oder einer Mobilfunkverbindung, aber Überlebens-GPS-Ortungsgeräte, die in Flugzeugen und Schiffen verwendet werden, enthalten häufig einen Satellitenempfänger für die weltweite Reichweite. Diese Geräte sind sperriger und teurer als RFID-Tracking-Lösungen, bieten jedoch eine viel größere Reichweite sowie die Möglichkeit, die verfolgte Person oder den verfolgten Gegenstand aus großer Entfernung sofort zu lokalisieren.

Geofencing

Geofencing ist eine eher passive Form der Verfolgung und kann RFID- oder GPS-Technologie verwenden. In diesem System enthält der Tracker, anstatt ständig seinen Standort zu melden, einen Empfänger, der seinen aktuellen Standort über GPS oder die Nähe zu einem Radioscanner erfassen kann. Wenn der Tracker einen bestimmten Bereich verlässt, kann er einen Alarm auslösen oder den Verstoß über einen Sender melden. Ein Beispiel für diesen Systemtyp sind Verlustverhütungsscanner in Einzelhandelsgeschäften, die einen Alarm auslösen, wenn ein aktives Tag in den Scanbereich gelangt. Tracking-Geräte für Kinder verwenden diese Technologie ebenfalls und senden Notsignale, wenn sie bestimmte Bereiche wie das Haus oder die Schule außerhalb der genehmigten Zeiten verlassen.

Internet-Tracking

Eine andere Methode zur Verfolgung hilft den Besitzern von Laptops und anderen tragbaren Computergeräten, gestohlene Hardware zu verfolgen und wiederherzustellen. Viele tragbare Computer verfügen über ein optionales Tracking-System im BIOS, das bei Aktivierung an zentrale Server Bericht erstatten kann, wenn das Gerät eine Verbindung zum Internet hat. Dies kann IP-Informationen, drahtlose Daten für die geografische Triangulation bereitstellen, und einige Programme bieten sogar die Möglichkeit, das Surfen und die Kommunikation im Internet der Diebe zu belauschen, sodass der Benutzer die Daten sammeln kann, die zur Identifizierung des Täters und zur Wiederherstellung seiner Ausrüstung erforderlich sind.