Am Arbeitsplatz eingesetzte Roboter

Roboter sind programmierbare Maschinen, die verschiedene Aufgaben für Sie ausführen. Der Einsatz von Robotern in Ihrem Unternehmen kann Ihnen auf verschiedene Weise zugute kommen. Sie befreien Ihre Mitarbeiter von gefährlichen, schweren oder sich wiederholenden Aufgaben. Durch die Reduzierung des Arbeitsaufwands Ihrer Mitarbeiter senken Roboter auch Ihre Arbeitskosten.

Geschichte

Der erste Roboter am Arbeitsplatz wurde 1956 von einem Ingenieur namens Joseph F. Engelberger und einem Erfinder und Unternehmer namens George C. Devol entwickelt. Der als Unimate bekannte Roboter extrahierte Druckgussteile aus Maschinen und führte Punktschweißen an Fahrzeugen von General Motors durch. Der Erfolg des Unimate führte zur Weiterentwicklung von Robotern für Arbeitszwecke. Unternehmen begannen, Roboter zu kaufen, um zu sehen, wie sie die Maschinen am Arbeitsplatz einbauen können.

Arten

Am Arbeitsplatz erledigen Roboter verschiedene sich wiederholende und anspruchsvolle Aufgaben schnell und zuverlässig. Zum Beispiel bewegen Roboter schwere Gegenstände von einem Ort zum anderen, setzen verschiedene Teile in einer Fertigungslinie zusammen und lackieren Produkte. Roboter erhöhen auch die Sicherheit am Arbeitsplatz, indem sie Aufgaben ausführen, die für den Menschen gefährlich wären. Zum Beispiel handhaben sie ätzende Säuren oder extrem heiße Materialien. Die heutigen Roboter sind jedoch nicht hoch genug, um mit Menschen zusammenzuarbeiten.

Gefahren

Roboter verursachen nach Angaben der Arbeitsschutzbehörde selten Unfälle am Arbeitsplatz. Wenn Unfälle passieren, treten sie normalerweise während des Programmier- und Wartungsprozesses auf. Unter diesen Umständen können sich die Roboter unerwartet so bewegen, dass Programmierer oder Mechaniker verletzt werden. Am Arbeitsplatz ereignen sich Unfälle, wenn Mitarbeiter die Bewegungen der Roboter nicht vorhersagen können oder wenn die Roboter nicht richtig funktionieren. Solche Vorfälle können zu Verletzungen führen. Beispielsweise können Mitarbeiter zwischen den Roboterteilen eingeschlossen sein oder schwere Gegenstände, die von Robotern gehandhabt werden, können auf Mitarbeiter fallen.

Zukünftige Entwicklungen

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung arbeiten Roboter nur in industriellen Umgebungen. Roboterentwickler beabsichtigen, zukünftige Roboter mit Sensoren und Rechenfähigkeiten auszustatten, die es ihnen ermöglichen, mit Menschen zu arbeiten, so Technology Review. Mithilfe der Bildverarbeitung können Roboter beispielsweise verschiedene Objekte identifizieren. Ein ausgeklügeltes Autosystem kann jetzt Fußgänger und andere Fahrzeuge erkennen. Wenn das System mehr Objekte wie Verkehrszeichen und Autobahnausfahrten identifizieren könnte, könnte es das Fahrzeug möglicherweise für Sie fahren.